Rassemblement National

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Rassemblement National im »Presse«-Überblick
DÉJÀ-VU

Die Wende nach rechts und der Hochmut der Liberalen

Wahljahr 2024. Erwartet wird eine Machtverschiebung in Europa: Rechtspopulisten als Gewinner – Liberale und Grüne als Verlierer.
Marine Le Pen besucht einen Bauernprotest in Radinghem, Frankreich, am 28. Jänner.
EU-Parlament

Rechter Redebedarf: AfD will „Wahrheit“ bei Marine Le Pen „geraderücken“

Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen hatte nach Bekanntwerden des Potsdamer Treffens von Rechtsextremen einen Ausschluss der AfD aus der gemeinsamen ID-Fraktion im Europaparlament in den Raum gestellt. Die AfD wolle nun „geraderücken, wie es in Wirklichkeit aussieht“.
Premierministerin Borne und Präsident Macron bei der Trauerfeier für den verstorbenen Ex-EU-Kommissionspräsidenten Jacques Delors.
Frankreich

Macrons Chaosjahr 2023: Eine Regierungsumbildung wird immer wahrscheinlicher

Der Präsident besprach sich Sonntagabend mit Regierungschefin Borne, sie könnte abgelöst werden. Zwei amtierende Minister gelten als Favoriten für den Job.
Emmanuel Macron weilte zur Zeit des Urteils gerade auf Staatsbesuch in Indien (hier mit Premier Narendra Modi).
Migration

Einwanderungsgesetz: Frankreichs Präsident Macron hinterlässt einen Scherbenhaufen

Die Konservativen fühlen sich verschaukelt. Der Verfassungsrat strich ihre Verschärfungen des Einwanderungsgesetzes.
Marine Le Pen zählt zu den europafeindlichsten rechten Parteichefs.
Europawahl

So gefährlich sind die Rechten für die EU

Das Spektrum rechter Parteien reicht von radikalen Nationalisten, die mit dem EU-Austritt liebäugeln und die EU systematisch boykottieren, bis zu Pragmatikern wie Giorgia Meloni, die zumindest versuchen, konstruktiv mitzuarbeiten.
Literatur

Wer sauber bleibt, verliert

Jérôme Leroys politischer Kriminalroman „Die letzten Tage der Raubtiere“ zeichnet kein schönes Bild von Frankreich. Das soll er aber auch gar nicht.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.