Rheinmetall

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Rheinmetall im »Presse«-Überblick
Spanien hat für sein Heer Artilleriegeschosse bei Rheinmetall bestellt. 
Rüstungsindustrie

Spanien kauft 94.000 Artilleriegeschosse bei Rheinmetall

Das spanische Militär nutzt schon jetzt Artilleriegeschosse von Rheinmetall, nun wurde ein zweiter Rahmenvertrag abgeschlossen. Die Munition soll von Ende 2024 bis Ende 2025 ausgeliefert werden.
Rüstungsindustrie

Rheinmetall plant Produktion von Munition direkt in der Ukraine

Zuletzt blieben Munitionslieferungen aus den USA und der EU aus. Der Mangel
ist für die Ukraine an der Front zu spüren. Rheinmetall erweitert nun seine Tätigkeit in der Ukraine.
Der deutsche Rüstungskonzern rechnet mit steigenden Umsätzen und Gewinnen.
Rüstungsindustrie

Rheinmetall rechnet 2026 mit bis zu 14 Milliarden Euro Umsatz

Der deutsche Konzern erwartet in Folge der russischen Invasion der Ukraine und der Aufrüstung der Nato-Staaten bis 2026 nahezu eine Verdopplung des Umsatzes.
Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa.
Rüstungsindustrie

Lufthansa beteiligt sich an Rheinmetall-Konsortium für Kampfjet

Die Vereinbarung soll am 19. September besiegelt werden.
Der deutsche Rüstungskonzern hat im vergangenen Quartal Umsatz und operatives Ergebnis leicht gesteigert. 
Rüstungsindustrie

Volle Auftragsbücher bescheren Rheinmetall mehr Umsatz

Unter dem Strich fuhr Rheinmetall im zweiten Quartal einen Gewinn von 73 Millionen Euro ein.
Europa ist seit dem Beginn des Ukraine-Kriegs vor zwei Jahren im Rüstungsfieber. 
Rüstungsindustrie

146 Prozent Kursgewinn in nur sieben Wochen – an diesem Unternehmen zeigt sich Europas Rüstungsfieber

Seit dem Börsengang vor sieben Wochen geht es mit der Aktie des deutschen Panzergetriebeherstellers Renk steil nach oben. Allein am Mittwoch Früh waren es über 13 Prozent. Der Grund: Renk gab Einblick in seine Geschäfte. Und eine US-Bank gab einen ungewöhnlichen Ausblick für die Rüstungsbranche.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.