Stefanie Groiss-Horowitz

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Stefanie Groiss-Horowitz im »Presse«-Überblick
Totenfrau
ORF

„Totenfrau“ und Volksoper: Verlässlichkeit im ORF-Programm

Was kommt Neues im ORF-Fernsehen? Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz setzt in der kommenden TV-Saison stark auf Eigenproduktionen. In der „Comedy Challenge“ treten Nachwuchstalente gegeneinander an, mit „Tage, die es nicht gab“ kommt eine gelungene neue Serie.
PRESSEGESPRAeCH MIT ORF-PROGRAMMDIREKTORIN STEFANIE GROISS-HOROWITZ
TV-Programm

ORF 1 bekommt einen "Feierabend" – und wieder eine "ZiB 3"

Die neue Programmdirektorin, Stefanie Groiss-Horowitz, kümmert sich jetzt persönlich um ORF 1. Sie macht einiges neu (z. B. ein zusätzliches Quiz am Vorabend) und belebt Sendungen wie das „ZiB Magazin“ neu. Dazu gibt's frische ORF-Serien und Frauenfußball „sehr groß“.
Leben ohne Strom: Laila Padotzke (Marie), Bettina Mittendorfer (Carola), Michael A. Grimm (Jens).
Ab Montag

ORF1: Neue Serie, neues Quiz, alte Sorgen

Programmdirektorin Groiss-Horowitz startet ihre ORF1-Offensive. Ab Montag gibt es auf dem Sender mehr Eigenproduktionen. Doch auch die sind keine Garanten: „Starmania“ etwa blieb unter den Erwartungen. Fortsetzung ungewiss.
ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz
TV im Herbst

ORF plant Comedy-Show, zehn neue Formate auf Puls 4

Auf ORF 1 wird im Herbst eine Talenteshow für junge Comedians starten. Puls 4 wird von "Held:innen des Spitals“ bis zur Entrümpelungsaktion viel Neues zeigen.
Kaleen stammt aus Oberösterreich, ist 29 Jahre alt und singt beim Eurovision Song Contest „We Will Rave“
ESC

„We Will Rave“: Österreich, Partyland des Song Contests

Österreich will heuer in Malmö tanzen, Deutschland muss ein Wort streichen und Israel sorgt für Diskussionen.
MA 2412
Interview

Dorfer und Düringer: "Noch immer derselbe Maturantenschmäh"

20 Jahre nach dem Ende von „MA 2412“ bringen Alfred Dorfer und Roland Düringer ihre Figuren zurück ins Fernsehen: ein Gespräch über alternde Clowns und Beamtentum beim ORF.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.