Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Teodor Currentzis

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Teodor Currentzis im »Presse«-Überblick
Bühnenästhetik von einst. Günther Schneider-Siemssens Ausstattung für die Uraufführung von Carl Orffs „De temporum fine comoedia“ 1973 in August Everdings Regie; am Dirigentenpult: Herbert von Karajan.
Anzeige

Schuld und Erlösung

Regisseur Romeo Castellucci bringt Béla Bartóks Oper „Herzog Blaubarts Burg“ und Carl Orffs Oratorium „De temporum fine comoedia“ zu einem Musiktheaterabend zusammen.
Klangkosmos. Béla Bartóks Œuvre in spannenden Konzertkombinationen.
Anzeige

Komponieren zwischen Reflexion und Sprachlosigkeit

Mit mehr politischem Realitätsbezug als programmiert, präsentieren die Salzburger Festspiele Werke Bartóks und Schostakowitschs als Appell wider alle Grenzen.
Konzerthaus

Premium Triumph eines Einspringers im Konzerthaus

Lukáš Vondráček ersetzte kurzfristig Yuja Wang und begeisterte mit den Symphonikern und Rachmaninow.
Mozart. Das Schöne für Joana Mallwitz? „Dass diese Wahnsinnsmusik aus einer Person mit Ecken und Kanten herauskam.“
Anzeige

In ständigem Dialog mit Mozart

Im Gespräch

Premium Pianist Pogorelich: „Die Leute waren fasziniert von mir“

Der Pianist im Gespräch über die Schattenseiten seines frühen Weltruhms, falschen Geniekult und das Stück von Chopin, das er im Wiener Konzerthaus spielt.