Thomas Bernhard

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Thomas Bernhard im »Presse«-Überblick
Was hat Castorf aus dem Stück gemacht?
Burgtheaterpremiere

Neuinszenierung von „Heldenplatz“: Fünf Stunden Zirkus am Burgtheater

Frank Castorf hat Thomas Bernhards letztes Drama mit Fremdtexten angereichert und konnte dann nicht genug kriegen. Das Ensemble machte das Beste daraus: Ein exzessives Fest für Schauspieler.
Verfolgte genüsslich den Skandal: Bernhard bei einer Probe im Burgtheater 1988.
Theater

Größter Kulturskandal der Zweiten Republik: Wie es zu Thomas Bernhards „Heldenplatz“ kam

Änderte Thomas Bernhard sein Stück als Reaktion auf Vorab-Proteste? Die Entstehungsgeschichte ist jetzt digital rekonstruiert.
Rupert Sausgruber ist seit Anfang Oktober Rektor der größten Wirtschaftsuniversität Österreichs.
Interview

Neuer WU-Rektor: „Geld zu verdienen ist nach wie vor wichtig“

Der neue Rektor der WU Wien über das Wirtschaftsstudium in Zeiten unberechenbarer Märkte, neue und alte Berufsziele der Studierenden, die KI als CEO und darüber, warum ein Foto von Thomas Bernhard in seinem Büro hängt.
Rangkämpfe? Sind für Birgit Minichmayr kein Thema. Dem Burgtheater wünscht sie, dass „irgendwie Ruhe einkehrt“.
Interview

Birgit Minichmayr: „‚Heldenplatz‘ ist heute so aktuell, dass es einen graust“

Film, Theater, Serie: Birgit Minichmayr zeigt viel Präsenz. Warum sie hofft, dass »Heldenplatz« wieder alle aufregt, warum Josef Hader das Land genau kennt – und warum es sie gefordert hat, Maria Lassnig zu spielen.
Pizzicato

Der Untergang des Abendlands

Thomas Bernhard, das Ende des „Volksblatts“ - und was das eine mit anderen zu tun hat.
Hedi Klinger servierte über Jahrzehnte klassische, verhalten elegante österreichische Küche. Im vergangenen Frühjahr hat der Gasthof Klinger geschlossen.
Ikonen der österreichischen…

Die Lieblingswirtin des Theatermachers

In Gaspoltshofen kochte Hedi Klinger ihre Version einer österreichischen Wirtshausküche, bescheiden und mit Gespür für die Essenz und das Weglassen. Zu ihren berühmtesten Gästen gehörte Thomas Bernhard.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.