Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

US-Repräsentantenhaus

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema US-Repräsentantenhaus im »Presse«-Überblick
Waffengesetze

US-Senatoren einigen sich auf minimale Verschärfung des Waffenrechts

Waffenverkäufer sollen bei Kunden unter 21 Jahren deren Eignung zum Tragen einer Waffe künftig genauer prüfen müssen. US-Präsident  Biden spricht "wichtigen Schritten" hin zu einer weitergehenden Reform.
Gedenken an die Verstorbenen: Auslöser der jüngsten Bemühungen, das eher laxe US-Waffenrecht etwas zu verschärfen, war unter anderem das Massaker in der texanischen Kleinstadt Uvalde. Ein 18-Jähriger hatte mit einem Sturmgewehr 19 Kinder und zwei Lehrerinnen erschossen.
Ab 21

Repräsentantenhaus will Altersgrenze für Sturmgewehre anheben

Statt ab 18 sollen Sturmgewehre erst ab 21 Jahren erworben werden dürfen. Das Repräsentantenhaus hat eine Reihe weiterer Reformen verabschiedet, um das Waffenrecht zu verschärfen. Sie dürften jedoch alle am Senat scheitern.
Republikaner Raja Krishnamoorthi im US-Kongress am Mittwoch.
Waffengesetze

Schülerin vor US-Kongress: "Will nicht, dass wieder ein Massaker passiert"

Die elfjährige Miah Cerrillo hat in einem zuvor aufgezeichneten Video für die Sitzung erzählt, wie der Schütze ihre Lehrerin und mehrere Mitschüler vor ihren Augen erschoss.
Scott Bray, Vizedirektor des Marine-Geheimdienstes. Er zeigte bei der Anhörung zwei Videos.
USA

Anhörung zu UFOs im US-Repräsentantenhaus

Pentagon-Insider, die vor dem US-Repräsentantenhaus zur Existenz von Ufos Rede und Antwort stehen müssen: Das gab es zuletzt vor einem halben Jahrhundert.
Archivbild: Anhänger des damaligen Präsidenten Donald Trump hatten am 6. Jänner 2021 den Parlamentssitz in der Hauptstadt Washington erstürmt.
US-Kapitol

Trump-Sohn stellt sich Fragen im Ausschuss zu Kapitol-Angriff

Laut Medienberichten hat sich Donald Trump Jr. mehr als drei Stunden Fragen zum Angriff auf das US-Kapitol gestellt. Er soll dies freiwillig getan haben.
Weder im US-Repräsentantenhaus noch im Senat gab es zu dem Zeitpunkt eine Sitzung.
Vorsichtsmaßnahme

US-Kapitol wegen verdächtigem Flugzeug "vorsorglich" evakuiert

Es habe sich um eine "vorsorgliche" Maßnahme gehandelt, erklärt die Polizei nach dem Zwischenfall. Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, macht der US-Luftfahrtbehörde FAA schwere Vorwürfe.