Washington Post

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Washington Post im »Presse«-Überblick
Dean Phillips fordert US-Präsident Joe Biden heraus.
Künstliche Intelligenz

Bot imitierte US-Präsidentenkandidaten Dean Phillips: OpenAI sperrt erstmals Entwickler

Zum ersten Mal schreitet der ChatGPT-Betreiber OpenAI ein, um Wahlbeeinflussung zu verhindern, berichtet die „Washington Post“. Silicon-Valley-Unternehmer hatten mit einem Bot den Demokraten Dean Phillips imitiert.
Der 16. Präsident der Vereinigten Staaten unterzeichnete 1864 die Begnadigung von Moses J. Robinette.
US-Geschichte

Abraham Lincoln begnadigte Bidens Ururgroßvater

Moses J. Robinette wurde 1864 wegen einer Rauferei zu zwei Jahren harter Zwangsarbeit verurteilt. Der 16. US-Präsident befand die Strafe als zu hart.
Die Brücke vom russischen Festland nach Kertsch auf der Krim geriet zuletzt unter ukrainischen Beschuss. Sie ist eine wichtige Versorgungsroute für russische Truppen in die Ukraine.
Ukraine-Krieg

Bericht: Russland will mit Chinas Hilfe Tunnel zur Krim bauen

Die Brücke vom russischen Festland auf die besetzte Halbinsel Krim ist immer wieder Ziel ukrainischer Angriffe. Jetzt will Moskau die Versorgung mit einem Tunnel sichern. Chinas größtes Bahnkonglomerat CRRC könnte dabei helfen, berichtet die „Washington Post“.
Das Wasser der Ostsee vor Bornholm brodelte wegen des Gasaustritts nach der Sprengung der Leitungen am Meeresboden.
Ukraine-Krieg

Ukrainer hinter Pipeline-Anschlag?

Ex-Offizier laut „Washington Post“ als „Koordinator“. Moskau fordert ein Einlenken der USA und der Ukraine, weil es auf dem Schlachtfeld offenkundig unbesiegbar sei.
Diese Migranten warten darauf, von den Grenzbehörden befragt zu werden. Sie kamen im Dezember, wie eine Viertelmillion andere, über die US-Südgrenze.
Migration

Trump will Massen-Abschiebelager an US-Grenze bauen

Die USA können die schiere Menge an undokumentierten Einwanderern nicht mehr verarbeiten. Einer verspricht die Lösung: Donald Trump.
Der indische Premierminister, Narendra Modi.
Pegasus

Spionage-Software: Indien nimmt Journalisten ins Visier

Auf den Handys von zwei regierungskritischen Journalisten tauchten Warnungen vor „staatlich unterstützten Angreifern“ auf. Es ist nicht das erste Mal, dass Vorwürfe rund um die Spionage-Software Pegasus in Indien auftauchen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.