Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche im »Presse«-Überblick
Die Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) steht im frühen Morgenlicht
Geldpolitik

Premium Die verwischten Grenzen des EZB-Mandats

Die EZB hat das Mandat, für Preisstabilität zu sorgen. Aber trotz hoher Inflation steigt sie nur zögerlich aus ihrer expansiven Geldpolitik aus. Woran das liegt.
Öltank-Waggons in der sibirischen Stadt Omsk.
Analyse

Premium Die EU will Russland mit dem Öl-Embargo treffen – doch Putin kalkuliert anders

Einst zerstörten die Saudis mit einem Ölpreissturz die Sowjetunion. Heute will die EU Russland mit einem Öl-Embargo zusetzen, das den Preis treibt. Wie soll das gelingen, wenn Russland völlig anders rechnet?
Analyse

Premium Russland sitzt schon wieder auf Unmengen Geld – und hat damit ein Problem

Russlands Wirtschaft ist schwer angeschlagen. Aber im Außenhandel wird das Land heuer einen Rekordüberschuss von 250 Mrd. Dollar einfahren. Woher kommt er? Und was mit ihm tun? Ein Blick auf den Rubel zeigt: Die Situation ist schier ausweglos.
Mait Palts hat sein Büro am Domberg im Herzen Tallinns. Der Chef der estnischen Handelskammer vertritt die Interessen von Unternehmen, die für rund 40 Prozent der estnischen Wirtschaftsleistung stehen.
Baltischen Staaten

Premium Der schwierige Nachbar der baltischen Staaten

Während Ökonomen und Investoren in der Nähe Russlands ein Risiko für die Wirtschaft in den baltischen Staaten sehen, geben sich Wirtschaftstreibende vor Ort betont gelassen. Man kenne Russland und könne mit dem Nachbarn umgehen.
Prognose

Premium Krieg stürzt Russland in eine tiefe und die Ukraine in eine viel tiefere Rezession

Die Volkswirtschaften in Osteuropa leiden unter dem Krieg sehr. Das WIIW revidiert in seiner neuen Prognose die Wachstumsaussichten deutlich nach unten. Das BIP der Ukraine könnte um fast die Hälfte schrumpfen.