Yitzhak Herzog

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Yitzhak Herzog im »Presse«-Überblick
Das Satellitensystem von Starlink soll in Israel zum Einsatz kommen.
Satellit

Musk will Starlink nur mit Genehmigung Israels einsetzen

Israels Präsident Herzog will bei Treffen mit dem Südafrikaner zunehmenden Antisemitismus im Internet und insbesondere auf der Plattform X thematisieren.
Musk steht auch persönlich in der Kritik: Vor zehn Tagen hatte ihm das Weiße Haus die Verbreitung von Antisemitismus vorgeworfen, Hintergrund ist eine umstrittenen Botschaft auf X.
Nahost-Krieg

Elon Musk trifft israelischen Präsidenten und Geisel-Angehörige

Tesla-Chef Elon Musk wird zu Gesprächen mit Präsident Herzog und Premierminister Netanjahu erwartet. Man wolle den „zunehmenden Antisemitismus im Internet bekämpfen“, hieß es im Vorfeld aus dem Büro des Präsidenten. Dafür tut Musks Onlinedienst X offenbar zu wenig, so die Kritik.
Israels Staatspräsident Yitzhak Herzog.
Israel

Der Mann, der Netanjahu im Präsidentenamt die Stirn bietet

Staatspräsident Yitzhak Herzog ist zu Besuch bei Alexander Van der Bellen in Wien. In seiner Heimat gilt er als Feindbild der Rechten.
Israelischer Panzer an der Grenze zu Gaza
Hamas-Bezeichnung

BBC sagt „Militante“ statt „Terroristen“: Israels Präsident übt scharfe Kritik

Die BBC bezeichnet Hamas-Kämpfer als „Militante“, nicht als „Terroristen“ und begründet das mit seiner strikten Neutralität. „Scheußlich“ findet das der israelische Präsident Yitzhak Herzog.
 Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) während der Gedenkveranstaltung der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG)
„Zeichen der Solidarität“

Bundeskanzler Nehammer am Mittwoch in Israel

Karl Nehammer reist gemeinsam mit seinem tschechischen Amtskollegen Petr Fiala und wird vor Ort auch die Familie einer österreichisch-israelischen Geisel treffen.
Ricarda Louk (rechts) zeigt ein Bild ihrer Tochter bei einem Termin im Deutschen Bundestag in Berlin am 19. Oktober.
Hamas-Terror

Israel: Vermisste deutsche Hamas-Geisel Shani Louk tot

Sterbliche Überreste der 22-Jährigen wurden gefunden und identifiziert. Das grausame Video ihrer Entführung ging um die Welt. Laut Zeitung „Haaretz“ wurden seit Kriegsbeginn 1135 getötete Israelis identifiziert.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.