Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Zentrumspartei

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Zentrumspartei im »Presse«-Überblick
Meloni (re.) stellte mit ihrem Wahlsieg ihre beiden Bündnispartner (im Bild Salvni (li.) und Berlusconi) in den Schatten.
Außenpolitik

Endergebnis: Absolute Mehrheit für Melonis Rechtsbündnis amtlich

Das Bündnis von Giorgia Meloni ("Fratelli d'Italia"), Lega und „Forza Italia“ kommt in beiden Parlamentskammern auf eine absolute Mehrheit. FI-Chef Berlusconi ortet keine populistischen Tendenzen bei den Parteien.
Quergeschrieben

Premium „Antifaschistischer Karneval“: Wer hat Angst vor Giorgia Meloni?

In Italien droht nach den Wahlen am Sonntag nicht der Faschismus. Aber der Linken steht ein Wahldebakel bevor, das eine konservative Wende einleiten könnte.
Ministerpräsidentin Magdalena Andersson am Weg zur Stimmabgabe.
Außenpolitik

Schweden wählt: Sozialdemokraten zittern um die Macht

Die Rechtspopulisten konnten sich bei den vergangenen Wahlen kontinuierlich steigern. Den Wahlkampf prägten die Energiepreise und die grassierende Bandenkriminalität.
Das komplizierte italienische Wahlsystem bringt eine klare Siegerin: Giorgia Meloni, Chefin der postfaschistischen "Fratelli d'Italia".
Parlamentswahl

Wahlergebnis: "Fratelli d'Italia" klar stärkste Einzelpartei

Die Mitte-rechts-Koalition kommt laut Hochrechnungen auf 44 Prozent der Stimmen. Giorgia Melonis „Fratelli d'Italia“ wird stärkste Einzelpartei - deutlich vor den Sozialdemokraten.
Die amtierende schwedische Ministerpräsidentin, Magdalena Andersson
Wahlkrimi

Schweden-Wahl: Linkes und konservatives Lager liefern sich knappes Rennen

Die schwedischen Parlamentswahlen sind zu einem Wahlkrimi geworden. Hat es zunächst nach einem Sieg des Linksbündnisses unter der sozialdemokratischen Premierministerin Magdalena Andersson ausgesehen, kommt der konservative Block nach der Auszählung fast aller Stimmen auf eine knappe Mehrheit.
"Presse"-Interview

Premium Gebührenerhöhung in Wien? "Es ist enttäuschend ..."

Neos-Chef und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr über die Schmerzen in einer Koalition mit der SPÖ, rot-pinke Konflikte beim Corona-Management und den kommenden Schulbeginn. An den Grünen übt er überraschend heftige Kritik.