Schnellauswahl
THEMENBILD-PAKET: VOEST / EISEN / STAHL / INDUSTRIE
Stahlkonzern

Voestalpine fährt 216 Millionen Euro Nettoverlust ein

Wegen des „Konjunktureinbruchs, internen Sondereffekten und den wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise“ schließt die Voestalpine das Geschäftsjahr 2019/20 mit 216 Millionen Euro Nettoverlust ab.
Stillstand

Pandemie beschert Voestalpine herbe Verluste

Das Ergebnis nach Steuern drehte im abgelaufenen Geschäftsjahr von plus 459 Millionen auf minus 216 Millionen Euro. Der Ausblick auf das heurige Jahr ist nicht besser.
Luftfahrt

AUA schon im ersten Quartal tief in den roten Zahlen

Sowohl die Zahl der Passagiere als auch der Umsatz der Airline sind bis bis Ende März bereits um je ein Viertel eingebrochen. Das volle Ausmaß der Corona-Pandemie wird erst in den kommenden Monaten sichtbar werden.