Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Viel Schnee, wenig Skifahrer: Manche satteln auf Tourengehen und Schneeschuwandern um.
Tourismus

Seilbahnen bleiben in Betrieb: 75 Prozent weniger Skifahrer

Die österreichischen Seilbahnen werden den Betrieb fortsetzen. Laut einer Studie befördern sie heuer um 75 Prozent weniger Skifahrer und machen um 85 Prozent weniger Umsatz als in einem normalen Winter. Die Investitionen brechen dramatisch ein.
Brief

Kathrin Glock beschwert sich bei Leonore Gewessler

Abberufung aus Aufsichtsrat sei „höchst befremdlich“.
EZB-Chefin Christine Lagard.
Geldpolitik

EZB bleibt vorerst bei ihrem Anti-Krisen-Kurs

Die Notenbank hält unverändert Kurs, trotz des zwischenzeitlich ausgeweiteten Lockdowns in vielen Euroländern.
In der Gastronomie gingen besonders viele Jobs verloren.
Arbeitsmarkt

Die große Corona-Jobvernichtung

Das Jahr 2020 brachte den größten Abbau von Arbeitsplätzen seit 70 Jahren. Junge traf es stärker als Ältere, Ausländer stärker als Inländer. Kleiner Trost: Heuer wird es sicher besser.
Frachtafen
Analyse

Wer das Klima retten will, muss die globalen Lieferketten ändern

Immer mehr Unternehmen versprechen, das Klima zu schonen. Globale Lieferketten sind oft so komplex, dass viele Unternehmen ihre Zulieferer kaum kennen. Diese sorgen für einen Großteil der Emissionen.
Geschäftsraummieten

Mietausfälle: Die Wogen gehen hoch

Vermieter ziehen wegen coronabedingter Zinsausfälle vor Gericht, auch das Café Landtmann ist betroffen. Ein für Kinos erstelltes Gutachten stärkt die Position der Mieter.
In Deutschland stehen immer noch 750.000 Schweine in der Warteschalnge vor den Schlachthöfen.
Landwirtschaft

Milchsee und Schweinestau: Erzeugen wir wirklich zu viel?

Millionen Liter Milch im Kanal, Schweine im Stau, aber leere Regale. Corona sorgt für irre Verwerfungen in der Landwirtschaft. Was nun? Sollen Europas Bauern leiser treten oder uns autark machen?
Wald

Klimawandel kostete Bundesforste im Vorjahr 48 Millionen Euro

Das bereits hohe Niveau an Schadholz stieg erneut leicht an, das von Schädlingen wie dem Borkenkäfer befallene Holz verdoppelte sich.
Umweltrecht

In Umweltverfahren dürfen doch nicht alle mitreden

Egal ob Windparks, Straßen oder landwirtschaftliche Anlagen: Die Beteiligung Privater in Genehmigungsverfahren kann eingeschränkt werden, entschied der EuGH. Das lässt Projektwerber ein wenig aufatmen.

Österreich

Kolumnen

International

Geld und Finanzen