Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Im Namen vieler: Anklage!

Gusenbauer und Molterer fügen sehr vielen Menschen schweren Schaden zu.

Wie nennt man jemanden, der in vollem Bewusstsein anderen schweren persönlichen und wirtschaftlichen Schaden zufügt?

Da es hier nicht um Beschimpfungen oder um das Bemühen der Gerichte, sondern um Klarheit geht, sei folgende „Anklage“ erhoben und begründet: Alfred Gusenbauer und Wilhelm Molterer, Hauptverantwortliche dieser Regierung, fügen sehr vielen Menschen schweren Schaden zu, denn:

Die (in Österreich sehr stark steigenden) CO2-Emissionen werden weltweit die Lebenschancen sehr vieler schwer beeinträchtigen. Wüsten werden sich stärker ausdehnen, Unwetter zunehmen, Ernteausfälle Probleme bringen. Nicht „die Natur“ wird geschädigt, sondern die Lebensqualität der Menschen. Gusenbauer und Molterer müssen jene politischen Instrumente kennen, die den Ausstoß von Treibhausgasen reduzieren – wie das in Deutschland erfolgreiche „Erneuerbare Energien“-Gesetz. Dieses hat zu einem Boom bei Wind-, Solar- und Biomassekraftwerken geführt.

Getragen werden die (moderaten) Mehrkosten von allen Stromkonsumenten. Diese Gesetz hat nicht nur dazu beigetragen, CO2-Emissionen zu senken, sondern geholfen, eine starke, erfolgreiche Industrie aufzubauen, die mehr als 200.000 Menschen Arbeit gibt. Dieses Instrument wurde weltweit von mehr als 40 Staaten übernommen. Nicht in Österreich.

Hier hat sich eine Schadens- und Verhinderungsallianz von Teilen einer rückwärts gerichteten Wirtschaftslobby und der Arbeiterkammer gebildet, welche Gusenbauer und Molterer dazu brachten, ein solches zentrales „Ökostromgesetz“ in Österreich zu verhindern. Deswegen ist der Neubau von Kraftwerken aus Wind- und Sonnenenergie bei uns fast völlig zusammengebrochen.

Und die CO2-Emissionen wachsen, weil stattdessen kalorische Kraftwerke ausgebaut werden, und wir dem Herrn Putin lieber Geld für sein Gas zahlen, als Ingenieure zu finanzieren, die Sonnenkraftwerke bauen. Jüngst ist die „Novelle“ des heimischen Ökostromgesetzes, welches nachweislich verhindert statt fördert, in Begutachtung gegangen. Die Herren Gusenbauer und Molterer, die das zu verantworten haben, fügen sehr vielen Menschen nachweislich Schaden zu.


chorherr.twoday.net

("Die Presse", Print-Ausgabe, 03.12.2007)