Lena Schilling, EU-Spitzenkandidatin der Grünen.
Leitartikel

Affäre Schilling: Freund, Feind, Jugendfreund

Ihre Gegner scheinen von einer bemerkenswerten Rachsucht getrieben, gespeist aus persönlichen und politischen Motiven. Das rechtfertigt Lena Schillings Verhalten freilich nicht.
Doskozil hat vollkommen recht, es ist nicht sinnvoll die Bundesländer, in denen die Schulen noch halbwegs funktionieren, auch runterzuziehen. Solange es weiteren ungehemmten Zuzug gibt, werden auch die Bundesländer bald an ihre Grenzen stoßen. Ein Ansatz wäre sofort nur noch subsidiären Schutz statt Asyl zu geben, um den Familiennachzug zu minimieren. Weiters den Fokus vorerst eben nicht aufs Deutsch lernen legen, sondern auf Arabisch etc. zu unterrichten in eigenen Klassen. Es wird unter den Asylwerbern - oder Asylberechtigten - Personen geben, die die Kinder zumindest eine Zeitlang so begleiten können, eventuell unter Anleitung. Wir haben einfach nicht genügend Lehrer etc. Auf rechtlicher Ebene müssen dann rasch ernsthafte Änderungen vorgenommen werden, um die Migration stark zu begrenzen.

Von allen Partnern verlassen? AfD-Chefin Alice Weidel und FPÖ-Obmann Herbert Kickl.
Morgenglosse

Zu erwachsen für AfD und FPÖ

Während Marine Le Pen und Giorgia Meloni in Europa am großen Rad drehen wollen, bleiben die deutschsprachigen Populisten lieber im völkischen Abseits.
Die Spitzenkandidatin der Liberalen für die Europawahl, Valerie Hayer, ringt um ihre politische Zukunft.
Brüssel-Briefing

Die liberale Selbstversenkung

Die Beteiligung der niederländischen Liberalen an einer Koalition mit dem rechtsextremen Geert Wilders legt die inneren Widersprüche der drittstärksten Parteienfamilie Europas offen.
Gradmesser

Mutig mixen und Filmstar sein

24,5 Kilo Kleidung schmeißt ein Österreicher pro Jahr weg. Meine Socken sind nicht dabei.
Benjamin Netanjahu hat jede Annäherung zu Palästinenser-Führer Abbas torpediert.
Kommentar

Das hat sich auch Netanjahu eingebrockt

Der Vorstoß einiger europäischer Länder für den Palästinenserstaat kommt zur Unzeit. Premier trifft Mitschuld.
Boulevardmedien in den USA spekulieren seit rund zwei Wochen über den Beziehungsstatus des Paares.
Gossip

Kriselt es zwischen J.Lo und Ben Affleck? Eine Fährtensuche

Erst war der Partner abwesend, dann ein Ehering. Über das Gerücht der Trennung von Jennifer Lopez und Ben Affleck, das Paparazzi in den USA wohl gerade um ihren Schlaf bringt.
Quergeschrieben

Ahnung und Gegenwart: 100 Jahre Demeter

Mitunter obskur, dennoch zeitgemäß: Die biodynamische Demeter-Landwirtschaft feierte am Wochenende ihre 100. Geburtsstunde. Eine Würdigung mit Vorbehalten.

Leitartikel

  • Leitartikel

    Gegen Sexismus, Rassismus, Nazis und Israel

    Theaterdonner bei den Festwochen, Theaterdonner in der Politik: Aber ganz selbstverständlich ist es in der Gesellschaftspolitik geworden, Solidarität für Palästinenser zu fordern und nicht mehr an die (toten) israelischen Geiseln zu erinnern.

Mehr „Presse“ Meinung

Meinung von Außen

  • Replik

    Dann verschieben wir also den Klimaschutz?

    Postwachstum heißt, Wirtschaft anders zu begreifen. Degrowth lädt ein, Selbstverständlichkeiten zu überdenken. Gedanken zum Gastkommentar von Elisabeth Zehetner.
  • Gastkommentar

    Die wertvollen Ressourcen der Alpen schützen

    Alpenkonvention. Die Alpenregion ist ein Ort unglaublicher Biodiversität. Doch dieser Lebensraum ist wachsendem Druck ausgesetzt.
  • Gastkommentar

    Unrecht ist, wenn Opfer als Täter angeklagt werden

    Der Philosoph Theodor Adorno beschrieb Antisemitismus als „das Gerücht über die Juden“. Am Internationalen Strafgerichtshof erleben wir, wie das „Gerücht über Israel“ zu einer Täter-Opfer-Umkehr führt. Der Mechanismus ist bekannt, die Folge fatal. Ein Gastkommentar vom Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde Wien.

Kolumnen

Die Bilanz

Black Monday

Let‘s make money

Mein Tag

Schaufenster

Feuilleton


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.