Leonore Gewessler
Leitartikel

Wenn das Recht der Politik folgen soll

L‘état, c‘est moi, Rechtsstaat nach Gutsherrenart: Leonore Gewesslers Verhalten ist für eine Grüne durchaus nachvollziehbar. Sie ist aber nicht nur eine Grüne, sondern auch Ministerin der Republik Österreich, angelobt auf die Verfassung.
Gewessler hat mit ihrer Prostimme in der EU gezeigt, dass sie eine mutige Ministerin ist, die nach ihrer Überzeugung und ihrem Gewissen handelt und sich nicht durch politische Zurufe von ihrem Weg abbringen lässt. Sie hat damit den möglichen Weg frei gemacht für die Wiederherstellung naturnaher Lebensräume. Sie spricht damit viele Menschen (nicht nur junge) an, die gegen eine weitere Bodenversiegelung, für mehr Hochwasserschutz und für die Wiederherstellung der Ökosysteme und für Artenvielfalt sind. In der Parteienlandschaft sollte man dieses Thema, so relativ kurz vor den Herbstwahlen, nicht unterschätzen.

Kylian Mbappe
Morgenglosse

Warum diese EM-Niederlage Österreichs Fußball Mut macht

Österreichs 0:1 gegen Topfavorit Frankreich gibt weiter Hoffnung bei der Fußball-EM in Deutschland. Der „Gallische Hahn“ hat sich eine blutige Nase geholt, ein Eigentor verdarb das ÖFB-Fest. Gegen Polen ist jetzt Verlieren verboten.
Renaturierungsprojekt am ehemaligen Verschiebebahnhof Breitenlee.
Kommentar

Das grüne Kind mit dem Bade ausgeschüttet

Klimaziele verpflichten nun einmal auch zum Handeln.
Was bringen diese Frauenquoten wirklich?
Der ökonomische Blick

Frauenquoten – Quo vadis Austria?

Ab 2026 werden Frauenquoten per EU-Gesetz vorgeschrieben. In Österreich gibt es ähnliche gesetzliche Regelungen schon seit 2017. Die große Frage ist, was bringen diese Frauenquoten wirklich, besonders in Österreich?
Culture Clash

Machtlos - die desillusionierende Erfahrung des Alleingelassenseins

Vor ein paar Tagen habe ich mich zum Deppen gemacht. Und dabei gelernt, dass eine Stimme für eine radikale Partei so etwas wie ein kleiner Amoklauf des Gedemütigten sein kann.
Eine Schulklasse im Rahmen eines Fototermins anl. des Schulstarts in Wien, aufgenommen am Montag, 04. September 2023.
Replik

Es stimmt einfach nicht, dass sich durch den Neos-Vorschlag nichts am Religionsunterricht ändern würde

Replik auf Arlamovsky. Der religiöse Glaube seiner Bürgerinnen und Bürger ist und bleibt eine wichtige Werte-Ressource, wenn auch nicht die alleinige. Um sie zu pflegen, sollte der konfessionelle Religionsunterricht bildungspolitisch und institutionell gefördert werden, statt ihn weiter zu schwächen.
Auf Achse

Gibt es einen Plan für Deutschlands marode Infrastruktur?

Deutschland hätte die Fußballeuropameisterschaft zum Anlass nehmen können, an seiner maroden Infrastruktur zu arbeiten – von der Bahn bis zum Internet. Aber in den sechs Jahren seit der Vergabe blieb viel liegen, der Rest war Symbolik.
Alles hinter sich lassen und neu beginnen. Ein solcher Schritt kann nur gelingen, wenn er radikal gesetzt wird. Am besten am anderen Ende der Welt.
Kopfkino

Wale am Strand

Ein Neustart im Leben sollte endgültig sein. Ohne Kompromisse. Ohne Fallnetz. Ohne Rückkehrrecht.

Leitartikel

Mehr „Presse“ Meinung

Meinung von Außen

  • Rede zum Kurt-Vorhofer-Preis

    Wir sind kein Pflegefall!

    Am Donnerstagabend hat der Chefredakteur der „Kleinen Zeitung“, Hubert Patterer in der Hofburg den renommierten Kurt-Vorhofer-Preis bekommen. Dies ist seine Dankrede im Wortlaut.
  • Gastkommentar

    Ist Demokratie jetzt die neue Religion?

    Gegen die Parole der Neos und von Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr, das Fach Religion durch ein Pflichtfach Demokratie zu ersetzen, ist entschieden Einspruch zu erheben.
  • Quergeschrieben

    Die EU braucht eine neue Spitze, notfalls gar einen Mann

    Warum statt Ursula von der Leyen ein harter Sanierungsmanager neuer Präsident der EU-Kommission werden sollte, aber wohl nicht werden wird.

Kolumnen

Die Bilanz

Black Monday

Let‘s make money

Mein Tag

Schaufenster

Feuilleton


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.