Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Gegengift

Premium Wer ist dran: Stalin, die Herren Karl oder der greise Kaiser?

Bilderstürmerei war in steinalten Zeiten oft ein eher familiäres Hobby von Pharaonen. Heute genügt manchmal ein Tweet zur Ächtung.
Leserstimme

Klimaproblematik

Wenn nun möglicherweise millionenschwere Aufträge zur Auswertung Hunderttausender für viele überlebenswichtiger PCR-Tests u. a. mit dem Kompetenzkriterium vergeben werden, dass man jemanden innerhalb dieser politischen Machtstrukturen kennt, dann windet sich der Tiroler Opportunismus einmal mehr in Untiefen hinab, die man nicht für möglich hält. Wenn man an die möglichen Konsequenzen solcher Umtriebe denkt, frage ich mich, wie man Hinterbliebenen der Opfer dieser Krankheit und all jenen zahllosen Menschen, die ihre Existenzen nun in Trümmern sehen, glaubwürdig erklären will, dass die politische Elite Tirols sich auch nur den geringsten Deut um das Wohl der Menschen schert. Am Ende bleibt nur eines: das Gefühl der Scham, Tiroler zu sein.
Gastkommentar

Premium Eine Zukunft Europas ohne Tabus

Europatag. Wir müssen ein Europa sicherstellen, das schneller reagieren und entscheiden kann und besser bei den Menschen ankommt.
Gastkommentar

Premium Das Heldendenkmal, eine Art Geschichtsbuch

Tag der Freude. Hinter der klassizistischen Fassade des Äußeren Burgtors manifestieren sich die Verwerfungen von Österreichs Vergangenheit. Es wird Zeit, dass die Republik den Heldenplatz sichtbar in Besitz nimmt, nicht nur am 8. Mai.
Mein Samstag

Ein Wal zum Muttertag

In meiner Erinnerung ist es so, dass der Muttertag und der Song Contest sehr häufig am selben Wochenende stattgefunden haben. Für das Kind, seit frühen Jahren gleichermaßen große Anhängerin des europaweiten Singens wie des Feste-Feierns, war das fast wie Weihnachten und Ostern zusammen.
Einspruch

Premium Ich bin für ein unreines Wien, mit Che Guevara und Lueger

Wenn das Lueger-Denkmal ganz entfernt wird, lädt das zum Wettstürzen ein, wo hört man auf? Bei Tandler, Maria Theresia, Stephansdom? Und vergessen wir Stalin nicht.

Mehr "Presse"-Meinung

Meinung von außen

Kolumnen