Die Front ist nicht weit. Serhij Osatschuk vor einer gesprengten Brücke über den Fluss Siwerskij Donez im Dorf Bohorodytschne.
Donbass

Auf der Straße, die in den Krieg führt

Früher war Serhij Osatschuk österreichischer Honorarkonsul. Nun dient er im Abwehrkampf an der ukrainischen Ostfront. Eine Reportage
Vor dem Match gegen die Niederlande posierte der Kanzler im Anzug, dafür mit Schal, mit den Österreich-Fans.
Fußball-EM

Rechtes Spruchband auf den Rängen, Kanzler in der Kabine: Die Politik des Spiels

Diese Fußball-EM hatte es politisch in sich. Auch auf österreichischer Seite. Auf den Rängen tauchte ein rechtes Spruchband auf, in der Kabine der Kanzler. Aber hat Politik überhaupt etwas im Stadion verloren?
Reh in der Wiese.
Tiere in der Stadt

Rehe in Wien: Wo Bambi auf die Welt gekommen ist

Reh. Es schläft wenig und frisst beinahe rund um die Uhr, am liebsten Heckenrosen und junge Triebe. Deswegen könnten Sie vielleicht Besuch in Ihrem Rosengarten bekommen.
So manches legendäre Spiel im Praterstadion (Bild: 1961) zählt bereits zur Sportgeschichte.
Freizeit

Das Wiener Happel-Stadion: Zwischen Fußball-Nostalgie und Taylor Swift

Das Happel-Oval im Wiener Prater sucht weiterhin seinen Platz in der Zukunft. Noch heißt es: Erhaltung statt Neubau.
Die Staaten sind mächtige Akteure auch auf dem Bitcoin-Markt. Am reichsten sind die USA, gefolgt von Großbritannien.
Bitcoin & Blockchain

Deutschland ist kein Bitcoin-Wal mehr

Deutschland bzw. Sachsen hat einen Großteil seiner 50.000 Bitcoin auf den Markt geworfen, was dem Preis schwer zusetzte. Doch wer hat noch so viele Bitcoin?
Nordkoreas Team kämpft gegen südkoreanische Sportskollegen in Südkorea 2018
Recherche

Nordkoreas Taekwondo-Agentennetz in Wien

Die International Taekwondo Federation wird verdächtigt, Nordkoreas Regime mit Devisen zu versorgen. Österreich will Kampf­sport­funktionäre ausweisen. Eine Spurensuche.

Interviews

Clemens Jabloner, Universitätsprofessor für Rechtstheorie an der Universität Wien.
Offen gefragt

Clemens Jabloner: „Ich stehe recht viel auf dem Kopf“

Als Kind hat Clemens Jabloner viele Stunden mit seinem Vater in verrauchten Kaffeehäusern verbracht. Das könnte seinen guten Gesundheitszustand erklären, sagt der frühere Präsident des Verwaltungsgerichtshofs und Vizekanzler.
Es reiche nicht, nur die Ziele für den Klimaschutz zu erhöhen, sagt Yalchin Rafiyev vom COP-Gastgeber Aserbaidschan.
Interview

Chefverhandler der nächsten Klimakonferenz: „Der schwierigste Punkt ist: Wer bezahlt?“

Der Mangel an Geld bremst den Kampf gegen die Erderwärmung aus. Die Klimakonferenz COP29 in Baku soll das ändern, hofft Chefverhandler Yalchin Rafiyev und erklärt, wie Gastgeber Aserbaidschan das Klima schonen und trotzdem mehr Gas für Europas aus der Erde holen will.
Froh zu sein, bedarf es wenig? Was glücklich macht, ist individuell völlig unterschiedlich.
Psychologie

Stefan Höfer: „Es gibt unzählige Rezepte zum Glücklichsein“

Glück brauche das Miteinander, sagt Stefan Höfer von der Med-Uni Innsbruck. Und versammelte dazu dieser Tage Forschende aus aller Welt.
Eine kleine Gruppe von Besserverdienenden trägt die Hauptlast der Lohnsteuer.
Die Bilanz

Die Leiden der letzten Steuerzahler

13 Prozent der Beschäftigten schultern zwei Drittel des Netto-Lohn- und Einkommensteueraufkommens. Trotzdem hält sich hartnäckig die Ansicht, Besserverdiener würden zu wenig zur Staatsfinanzierung beitragen.
Ein Kreuzfahrtschiff am Hafen von Dubrovnik.
Analyse

Nachhaltiger Tourismus? Lippenbekenntnisse in Kroatien

Alljährlich verkünden Kroatiens Fremdenverkehrsstrategen die Notwendigkeit eines nachhaltigen Tourismus. Doch bei der Umsetzung hapert es, spätestens zur Hochsaison.
 Jakob Kainz in seiner G5 Live Music Bar in Wien.
Menschen

Gürtelbögen: Eine neue Bar für junge Bands

Der 23-jährige WU-Absolvent Jakob Kainz organisiert Konzerte von aufstrebenden Musiktalenten. Mit dem G5 betreibt er dafür seit Kurzem seine eigene Bar in den Gürtelbögen.
Die künstlerische Leiterin, Cathrin Chytil, im Schlosspark Kittsee.
Kultur

Kittsee: Die Last-Minute-Sommeroper

In nur drei Monaten hat Cathrin Chytil eine Opern-Produktion im Schlosspark Kittsee im Burgenland auf die Beine gestellt: Die Bewohner der Gemeinde sind dabei höchst aktiv involviert.
Sie lieben und bekriegen sich: Scarlett Johansson und Channing Tatum in der Romantic Comedy „To the Moon“, die ab 12. Juli im Kino läuft.
Film

„To the Moon“ & Co: Die Renaissance der Romantic Comedy

„Pretty Woman“, „Notting Hill“? Das war einmal. Lang schien es, als hätte Hollywood romantische Komödien aus dem Kino verbannt. Nun feiern sie ein Comeback – doch passt das Genre überhaupt in die heutige Zeit?
Begeisterter Empfang für Adolf Hitler in Klagenfurt 1938.
Zeitgeschichte

Hitlers Vasallen in Kärnten

Warum fand der Nationalsozialismus bei den Kärntnern so viele fanatische Anhänger, auch schon vor 1938? Zwei neue Bücher schauen genau hin.
Nur eine von zwei Frauen hat hier die „Wasserprobe“ bestanden (auf einem 
kolorierten Stich von 1550). Im 17. Jahrhundert in Württemberg gab es das nicht, aber die Folter sehr wohl.
Geschichte

Der Astronom und die „Hexe“: Als Johannes Kepler um das Leben seiner Mutter kämpfte

Eine Cambridge-Historikerin hat international Interesse am Hexenprozess gegen Katharina Kepler entfacht. Der Roman von US-Autorin Rivka Galchen „Jeder weiß, dass deine Mutter eine Hexe ist“ zeigt nun die Parallelen zu Hetze und Irrationalismus heute.
Theodor von Liebieg (re.) mit Begleiter Franz Stransky auf dem Weg von Böhmen an die Mosel; sein Fahrzeug ein 1894er Benz Victoria.
Automobilgeschichte

Reichweite Tausend Kilometer: Ein Roadtrip vor 130 Jahren

Zum Start der Urlaubssaison: die erste dokumentierte Fernfahrt der Automobilgeschichte.
Der Rekrutierer Pawlo mobilisiert für den Krieg in einem Park in Kiew.
Reportage

Unterwegs mit einem Rekrutierer in Kiew: Die schwierige Suche nach Männern für den Kriegseinsatz

Der Rekrutierer Pawlo „Fantomas“ muss Männer finden für die Front. Im Kiew dieser Tage ist das keine einfache Aufgabe, obwohl Deserteuren hohe Strafen drohen.
Das Auto in der Datenmatrix: Mit dem Smart Car rittern die Hersteller um neue, digitale Geschäftsfelder. Privatsphäre kann dabei nur stören.
Datensicherheit

Mein Auto, deine Daten?

Das Auto wandelt sich als »Smart Car« zum Spähroboter mit kaum reglementierten Befugnissen. Privatsphäre steht bei der Entwicklung neuer Geschäftsfelder nur im Weg.
Mario Malkowsky (links) und Roland Veit einige Wochen vor ihrer Kanutour durch den schwedischen Nationalpark Färnebofjärden in einer Wiener Gstätten.
Survival Tour

Eine Woche im Wald: „Wir wollten das Leben aufs Minimum herunterfahren“

Feuerholz suchen, ein Schlaflager bauen und nach dem Aufstehen weiterpaddeln. Survival-Touren und Bushcrafting sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Über eine Grenzerfahrung.
Bundeskanzler Karl Nehammer und Narendra Modi am Dienstag auf einem vom Bundeskanzleramt veröffentlichten Foto.
Porträt

Vom Teeverkäufer zum „göttlichen“ Herrscher: Wer ist Narendra Modi?

Über den Mann, der Indien in eine Großmacht verwandeln will, früher Tee verkaufte und schon als kleines Kind für einen reinen Hindu-Staat kämpfte.
Großevents locken zum gemeinsamen Mitfiebern. Und auch zum Wetten.
Spielsucht

Spielsucht: Der Fußball-Hype als Einstiegsdroge

Mit der Fußball-EM steigt die Zahl derer, die Geld in Sportwetten stecken – und so mitunter in die Spielsucht rutschen. Die Suchthilfe fordert strengere Regeln.
Zu zweit strampelt es sich leichter, das Fehlen von Steigungen macht die Tour ohnehin gemütlich. Stärkung – mit Fisch, klar – hat man sich trotzdem verdient.
Dänemark

Stürmische Radreise: Jütland per Tandem

Gute 100 Kilometer in vier Etappen, kaum Steigungen, dafür aber weite Dünenlandschaften und Pausen am Strand mit Wassersport-Option: Mit dem Fahrrad den Ringkøbing-Fjord in Dänemarks Westen zu umrunden ist ideal für Familien. Zumal bei Schlechtwetter Plan B in Kraft tritt.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.