Schnellauswahl

Love-Story und Kondom: Grüne werben um Jungwähler

Eva-Magazin der Grünen: ''Check die Lunacek''
Eva-Magazin der Grünen: ''Check die Lunacek''(c) Screenshot: www.gruene.at
  • Drucken

Im aktuellen "Eva"-Magazin unterzieht sich Spitzenkandidatin Lunacek einem "Check" und zeigt Fotos - von der Gips-Spreizhose bis zum Badeanzug.

Die aktuelle Ausgabe des "Eva"-Magazins der Grünen steht im Zeichen der EU-Wahl. Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek unterzieht sich dort einem "Check". Bei diesem erfahren die jungen Leser nicht nur, dass Lunacek seit 2009 im Europäischen Parlament sitzt, sondern bekommen auch einige private Bilder der 56-Jährigen zu sehen.

"So sieht es aus, wenn man als Kind eine Gips-Spreizhose tragen muss", steht beispielsweise unter einer schwarz-weißen Fotografie, die die Spitzenkandidatin als Kleinkind zeigt. Daneben findet sich ein Bild von Lunacek im Badeanzug und mit Schwimmbrille sowie eines beim Wandern. Der dazugehörige Bildtext: "... als weiße Socken noch in waren."

>> Mehr zur EU-Wahl

Eva-Magazin der Grünen: ''Check die Lunacek''
Eva-Magazin der Grünen: ''Check die Lunacek''(c) Screenshot

Ebenfalls im Heft zu finden ist eine Liebesgeschichte ("Keine EU, keine Liebe") und der Report "So schmust Europa". Passend dazu gibt es ein Fair-Trade-Kondom samt dem Hinweis: "Lieber vor der EU-Wahl stöhnen."

Die Zeitschrift, die laut Eigendefinition für "Mädchen und Jungs" gedacht ist, ist ab sofort erhältlich. Rund 150.000 Stück wurden gedruckt. Wie Kampagnen-Leiter Martin Radjaby-Rasset der Gratiszeitung "Heute" sagte, ist der Zweck der Aktion, "Nummer eins bei den Jungen zu werden".

Nicht nur die Jungen, sondern alle potenziellen Wähler sollen bei der "Europatour" durch Österreich angesprochen werden. Zu dieser ist Parteichefin Eva Glawischnig am heutigen Montag gemeinsam mit Lunacek aufgebrochen.

>> Aktuelle Ausgabe des "Eva"-Magazins

>> Bericht von "Heute"

(Red.)