Ex-Raucher Obama wird ab und zu rückfällig

Rauchen
Rauchen(c) AP (Jens Meyer)
  • Drucken

Aber bei seinem täglichen Trainingsprogramm ist er eisern.

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Barack Obama gibt offen zu, nicht immer die Finger vom Glimmstengel lassen zu können. "Während des Wahlkampfes bin ich ein paar Mal rückfällig geworden und schnorrte eine, und dann musste ich das Rauchen wieder sein lassen", erzählt der 47-Jährige in der November-Ausgabe des US-Magazins "Men's Health". Aber er wolle nicht ganz so streng mit sich sein, immerhin stecke er mitten im Wahlkampf.

Mit Beginn seiner Präsidentschaftskandidatur hatte Obama das Rauchen aufgegeben. Eisern hält sich der zweifache Vater an sein tägliches Sportprogramm. Sechs Tage pro Woche trainiere er 45 Minuten lang, unter anderem mit Gewichten, versichert Obama. "Ich wünschte, ich könnte das 90 Minuten lang tun. Doch meistens trainiere ich morgens vor Arbeitsbeginn." Da müsse er ständig einen Kompromiss zwischen mehr Schlaf und mehr Training finden.

(APA)


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.