Schnellauswahl

Der digitale Wandel der Immobilienwirtschaft

unsplash

PropTech-Unternehmen Flatbee revolutioniert Online-Wohnungssuche durch Algorithmus für Echtzeit-Immobilienvergleich

Als eine der führenden Suchmaschinen für private und provisionsfreie Wohnungen ist Flatbee.at mit Jahresende 2018 weiter auf Erfolgskurs. Mehr als 10.000 provisionsfreie Immobilien, vervielfachte Userzahlen und die voranschreitende Expansion nach Deutschland heben den Online-Dienstleister auf ein neues Level. Die Entwicklung eines einzigartigen Algorithmus bietet Usern einen signifikanten Mehrwert:

Verfügbare Immobilien werden anhand relevanter Kriterien (z.B. Lage, Ausstattung, Preis) in Echtzeit bewertet und gereiht, die besten Deals am Markt herausfiltert und österreichweit die aktuellen durchschnittlichen Quadratmeterpreise berechnet. Im Kontext der Globalisierung, Urbanisierung und der weltweiten digitalen Vernetzung sorgen Property Technologyunternehmen wie Flatbee.at für technologischen Fortschritt und den Einzug notwendiger Innovationen in die Immobilienwirtschaft.

Wohnungssuche leicht gemacht: Flatbee setzt auf Technologieinnovation im Home Search Bereich

Um den Überblick im Immobiliendschungel zu bewahren, nutzen Kunden bei der Wohnungssuche vermehrt Suchmaschinen, die das Angebot mehrerer Portale bündeln und dadurch den Direktvergleich ermöglichen. Mit 350.000 Seitenaufrufen im Monat zählt Flatbee.at zu den beliebtesten heimischen Dienstleistern dieser Art. „Die Immobilienwirtschaft galt lange als eher konservative Branche, in der Prozesse und Dienstleistungen kaum durch die Digitalisierungsoffensive geprägt wurden. Flatbee.at möchte das im Bereich der Home Search Tools für die online Wohnungssuche verändern. Wir arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung unserer gegenwärtigen Technologien und setzen uns mit der Wirkung weltweiter Megatrends auseinander, um das Geschäftsmodell an die Marktbedürfnisse von morgen anzupassen. Die Investition in den Flatbee-Algorithmus war strategisch die richtige
Entscheidung und ist auch bei der Expansion nach Deutschland ein wichtiger Erfolgsfaktor“, berichtet die Flatbee-Geschäftsführung. Zum Wachstum der Suchmaschine trug auch die kontinuierliche und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit namhaften Immobilienportalen bei.

Weltweite Investitionen in PropTech-Unternehmen verdreifachen sich, Tendenz steigend

Zu PropTech zählen Technologielösungen, die vom Bau- und Projektmanagement, der Gestaltung und Bewirtschaftung generationengerechter Wohn- und Arbeitsräume bis hin zum (Ver)Kauf und der Vermietung von Immobilien reichen: Sei es die Entwicklung intelligenter Systeme (z.B. IoT) zur Ressourcenoptimierung von Immobilien, das Investieren via Property-Crowdfunding-Plattformen oder virtuelle Marktplätze für die Suche nach geeigneten Miet- und Kaufobjekten (Home Search Tools). Die Branche zeigt eine rasante Entwicklung – nach Angaben des Global Proptech Confidence Index stiegen die weltweiten Investitionen in PropTech Start-Ups im Vorjahr auf 12,6 Milliarden Dollar an und verdreifachten sich im Vergleich zu 2016. Auch die weitere Entwicklung zeichnet sich laut Halbjahresreport 2018 positiv ab. 96 Prozent der bisherigen Geldgeber planen ihre PropTech-Investitionen konstant zu halten oder zu erhöhen. Den größten Anteil der Investitionen konnte sich 2017 das „Profile & Listings“ Segment, bestehend aus Immobilienportalen, -plattformen und -suchmaschinen, sichern.

www.flatbee.at