Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

3. Platz: National >10 Mio.

Freudenthaler entsorgt gefährliche Abfälle

Ingeborg Freudenthaler.(c) beigestellt
  • Drucken

Das Tiroler Familienunternehmen Freudenthaler aus Inzing wurde 1973 von Karl Freudenthaler gegründet und versteht sich als Experte auf dem Gebiet der Behandlung von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen.

Europaweit gilt Freudenthaler als Pionier in der Abfallwirtschaft. Die Innovationen des Familienunternehmens legen immer wieder neue Maßstäbe für die Branche und gewährleisten höchste Entsorgungsqualität unter größtmöglicher Schonung von Umwelt und Ressourcen. Als Geschäftsführerin agiert Ingeborg Freudenthaler. Über 50 Menschen sind beschäftigt. Umsatz 2018: rund 14 Millionen Euro.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.11.2019)