Schnellauswahl

Die neue Normalität hat große Ähnlichkeit mit der alten

Peter Kufner
  • Drucken
  • Kommentieren

Man hat nicht den Eindruck, dass die Menschen ihre Einstellung zum Leben angepasst hätten. Die Zukunft wird sogar eher kapitalistischer.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Noch keine zwei Monate ist es her, es waren die ersten Tage der Ausgangssperre, dass uns aufmunternde Botschaften für „danach“ zugerufen wurden. Die Zeit der Pandemie werde „jeden Einzelnen und die Gesellschaft verändern“. Wir würden „unsere gesamte Einstellung gegenüber dem Leben anpassen“. Selbst die Vermögensverluste durch den Börseneinbruch würden uns nicht schmerzen, weil „ein blühender Gemüsegarten“ wichtiger geworden sei. Diese Mischung aus Romantik und blankem Zynismus ist damals (wie lang ist das schon her!) mit Begeisterung weitergereicht worden.