Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schwulen-Sager: Strache spricht von "Privat-Meinung"

Schwulen-Sager: Strache spricht von
Schwulen-Sager: Strache spricht von "Privat-Meinung"(c) APA/HERBERT PFARRHOFER (Herbert Pfarrhofer)
  • Drucken

Der Wiener FPÖ-Gemeinderat Ebinger erklärte in Anspielung auf Jörg Haider, die Partei sei 17 Jahre von einem Schwulen geleitet worden. Parteichef Strache will diese Aussage nicht teilen.

FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache hat sich am Freitag wenig erfreut über die Aussage seine Parteikollegen Gerald Ebinger zur früheren "schwulen Parteiführung" gezeigt. Der Gemeinderat Gerald Ebinger hatte am Donnerstag bei einer Wahlkampf-Veranstaltung erklärt: "Wir sind die einzige Partei, die 17 Jahre von einem Schwulen geleitet wurde".

Strache sagte, er teile diese Aussage nicht. Es handle sich um eine Privatmeinung, betonte er bei einer Pressekonferenz nach der freiheitlichen Klubklausur in Graz. Schuld seien Medien, deren Berichte in den vergangenen Jahren den Eindruck vermittelt hätten, der verstorbene Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider habe "gewisse Neigungen" gehabt.

Das BZÖ reagierte empört auf Ebingers Äußerung. Damit "spucke" die FPÖ in Haiders Grab.

(APA/Red.)