Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anzeige
Anzeige

Private Equity wird demokratisiert

Thomas Loszach, Head of Austria & CEE bei Fidelity International
Thomas Loszach, Head of Austria & CEE bei Fidelity International(c) beigestellt
  • Drucken

Bei anhaltend negativen Realzinsen geht für Anleger die Suche nach Renditen weiter. Private Equity hat sich schon länger zu einer attraktiven Investmentalternative entwickelt.

Der Bereich wächst deutlich schneller als der breite Asset-Management-Markt. Zählte das Segment laut des „Preqin Global Private Equity & Venture Capital Report“ 2010 ca. 1,7 Billionen USD Assets under Management so waren es 2020 bereits knapp 4,5 Billionen. In Österreich ist Private Equity jedoch noch wenig entwickelt. Das hat mehrere Gründe, liegt jedoch nicht zuletzt an den bisher hohen Eintrittshürden. Dafür gibt es jetzt Abhilfe.

Hürden sind Vergangenheit

Bislang waren Privatmarktfonds einer kleinen Gruppe von Investoren vorbehalten. Während der Anteil von Private Equity an der gesamten Veranlagungssumme bei Pensionsfonds 28 Prozent und bei Stiftungen 52 Prozent beträgt, liegt er bei Privatinvestoren bei lediglich 5 Prozent.

Über eine kürzlich gestartete Partnerschaft von Fidelity International mit dem Private Equity-Spezialisten Moonfare wird der Zugang zu dieser Anlageklasse demokratisiert. Das Ziel ist es, mit entsprechenden Produkten möglichst vielen Interessenten die Möglichkeit zu bieten, von den Vorteilen alternativer Anlagen zu profitieren. Brauchte man früher ein Millionenkapital, um an diesem Megatrend partizipieren zu können, konnte diese Schwelle in Österreich auf 50.000 Euro gedrückt werden. Aber das ist nur ein Aspekt.

Digitalisierung

Durch die Bündelung der Kräfte von Fidelity International und Moonfare wurde der Investmentprozess komplett digitalisiert. Das Onboarding von Kunden und auch deren Beratung erfolgt direkt über die Plattform. So können nicht nur deutlich mehr Personen in Private Equity investieren, sondern das auch noch direkter und weitaus bequemer.

Weitere Informationen unter: www.fidelity.at 

Risikohinweis/Warnung: Wir weisen darauf hin, dass die geäußerten Ansichten unter Umständen nicht mehr aktuell sind und dass darauf möglicherweise bereits reagiert wurde. Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und gibt keine an den persönlichen Verhältnissen des Kunden ausgerichtete Anlageempfehlungen, außer wenn dies von einer entsprechend ermächtigten Firma in einer formellen Mitteilung mit dem Kunden verlangt wird. Die Unternehmensgruppe Fidelity International bildet eine weltweit aktive Organisation für Anlageverwaltung, die in bestimmten Ländern außerhalb Nordamerikas Informationen über Produkte und Dienstleistungen bereitstellt. Diese Kommunikation richtet sich nicht an Personen innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika und darf nicht von ihnen als Handlungsgrundlage verwendet werden. Diese Kommunikation ist ausschließlich an Personen gerichtet, die in Jurisdiktionen ansässig sind, in denen die betreffenden Fonds zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sind oder in denen eine solche Zulassung nicht verlangt ist. Alle angegebenen Produkte und alle geäußerten Meinungen sind, falls keine anderen Quellen genannt werden, die von Fidelity International. Fidelity, Fidelity International, das Logo Fidelity International und das Symbol F sind eingetragene Warenzeichen von FIL Limited. Anleger/potenzielle Anleger können sich unter folgendem Link über ihre jeweiligen Rechte bezüglich Beschwerden und Rechtsstreitigkeiten informieren: https://www.fidelity.at (in deutscher Sprache). Herausgeber: FIL (Luxembourg) S.A., zugelassen und beaufsichtigt von der CSSF (Commission de Surveillance du Secteur Financier). MKAT9850