Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anzeige

Internet und Stadt: Fallbeispiel Open Commons Region Linz

Internet Stadt Fallbeispiel Open
(c) Monopol Medien GmbH
  • Drucken

Linz will Impulse setzen und bemüht sich darum die frei zugängliche Nutzung und elektronische Verarbeitung von Daten voranzutreiben.

Dazu zählen in diesem Fall neben Daten auch frei zugängliche Software, sowie Lehr- und Lernmaterialien und andere digital gespeicherte Inhalte unter dem „Open Commons“-Prinzip. Die Zukunftsstadt Linz will ihre Bewohner auf diesem Weg bei der Informationsbeschaffung und -nutzung via Internet bestmöglich unterstützen. 118 Hotspots für den Gratis-Einstieg ins Internet bildeten in Linz seit Jahren ein vorbildliches Angebot. Seit 2009 können Linzer ab 14 Jahren darüber hinaus über einen „Public Space Server“ online Speicherplatz sowie auch ein E-Mail-Postfach oder Programme nutzen. Die Open Commons Region Linz will gleichermaßen dem Gemeinwohl dienen, wie auch wirtschaftliche Impulse setzen. Man will helfen Kosten zu reduzieren, Abhängigkeiten zu vermeiden, Eigeninitiative zu fördern, Wertschöpfung zu erzeugen oder auch Transparenz und Rechtssicherheit zu schaffen.