Schnellauswahl
Corona hat den Unterricht verändert. Die Arbeit der Direktoren auch (Symbolbild).
Corona

Schuldirektoren in der Coronazeit: „Wenn wir nicht handeln, passiert gar nichts“

Drei Wiener Direktoren erzählen vom herausfordernden Schulalltag in der Coronazeit. Es sei ein bisschen so wie als Pilot im dichten Nebel zu fliegen, „mit der zusätzlichen Herausforderung, dass der Tower ausgefallen ist“.
Wien

Herbstferien mit (kleinem) Ferienspiel

Kinderprogramm trotz und mit Corona-Auflagen.
Archivbild.
Schule

„Ich kann dem allgemeinen Chaos-Vorwurf nichts abgewinnen“

Es habe in den Schulen nur in Einzelfällen Schwierigkeiten gegeben. Sie seien gut aufgestellt. Das sagen Gesundheits- und Bildungsminister. Dennoch haben sie neue Leitlinien vorgelegt, um die Unsicherheit aus dem System zu bringen. Sie versprechen schnellere Testergebnisse und weniger unnötige Quarantänen.