Schnellauswahl
Auf der Zielgeraden könnte das Coronavirus für Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) noch zum Problem werden.
Wien-Wahl

Ein Duell um Wien gegen Corona

Die Hygieneregeln für die Wiener Wahllokale sind fixiert. Die massiv steigenden Zahlen sorgen derweilen für Nervosität bei der SPÖ.
Wiener Neos-Chef Christoph Wiederkehr: Am besten kann man in einer Regierung kontrollieren
ORF-"Pressestunde"

Wien-Wahl: Neos-Chef Wiederkehr würde gerne mitregieren

„Am besten kann man in einer Regierung kontrollieren“, sagt der Wiener Neos-Chef Christoph Wiederkehr. Er möchte Bildungsstadtrat der Stadt Wien werden.
Diesmal darf man offiziell „aus Angst vor Corona“ per Brief wählen.
Wien-Wahl

Warum das Virus uns noch immer die (Wien-)Wahl lässt

Nur bei einem Lockdown würde die Wien-Wahl verschoben werden. Dafür darf man diesmal offiziell „aus Angst vor Corona“ per Brief wählen.
A Day with A Covid-19 Intensive Care Unit at Hospital General de Mexico
Covid-19

Warum die Zahl der Intensivpatienten steigt

Dass sich wieder vermehrt ältere Menschen anstecken, die eine höhere Wahrscheinlichkeit für schwere Verläufe haben, ist nicht der einzige Grund, warum beispielsweise in Wien das erste Krankenhaus bereits ausgelastet ist.
Interview

Grün-Attacke auf Sebastian Kurz: „Müssen Debatte über den Charakter führen“

Wiens Vizebürgermeisterin, Birgit Hebein, übt herbe Kritik am Koalitionspartner im Bund, konkret an Kanzler Sebastian Kurz, wegen der Nichtaufnahme von Flüchtlingen. Sie nennt sein Vorgehen „eiskalt“.
Christoph Wiederkehr (l.) hält Abstand zu allen. Eine Corona-Infektion im Wahlkampf wäre für ihn eine „Horrorvorstellung“.
Interview

Christoph Wiederkehr: „Pinke Ursula Stenzel wird es nicht geben“

Der Spitzenkandidat der Neos für die Wien-Wahl, Christoph Wiederkehr, fordert flächendeckende Coronatests im Herbst an allen Schulen und Kindergärten.
Wiens FPÖ-Chef Dominik Nepp geht auf Abstand zu allen: Zur EU, zu Heinz-Christian Strache, und (coronabedingt) auch zur „Presse“.
Interview

Dominik Nepp: "Über EU-Austritt muss man diskutieren"

Dominik Nepp, Parteichef der FPÖ Wien, stößt eine EU-Austrittsdebatte an. Trotz einer Reihe von blauen Skandalen will er bei der Wien-Wahl „bis zu 20 Prozent“.