Schnellauswahl
Plazenta

Neuer Risikofaktor für Fehlgeburten entdeckt

Unterschiede in der Progesteron-Produktion geben laut Wiener Forscherinnen wichtige Hinweise.
Die Knappheit an Medikamenten ist schon seit Längerem ein Problem.
Gesundheit

Warum Medikamente knapp sind

Medikamenten-Engpässe sind – nicht nur in Österreich – ein großes Problem. Das Gesundheitsministerium will es nun mittels einer Verordnung entschärfen. Doch Experten sehen das skeptisch.
Gesundheit

Der Alkoholkonsum in Österreich nimmt ab

Die Österreicher trinken weniger. Dennoch ist bei jedem Siebenten der Alkoholkonsum gesundheitsgefährdet, wie das aktuelle "Handbuch Alkohol - Österreich" berichtet.
  • v
    Gesundheit

    Böhler-Spital wird Ambulanzzentrum

    Der Schwerpunkt soll auf der Behandlung von Unfallopfern liegen. Der restliche Betrieb wandert im Zuge einer Kooperationsvereinbarung ins Donauspital.
  • Leere Betten in Spitalsambulanzen sind selten. Deren Entlastung erfordert eine Reihe von Maßnahmen.
    Regierungsprogramm

    Krankheiten im Gesundheitssystem

    Ob im niedergelassenen oder im Spitalsbereich – das Gesundheitssystem ist ein Patient mit vielen Leiden. Eine Heilung scheint möglich, wird aber teuer.
  • 14 Prozent aller weltweiten Todesfälle sidna uf Bluthochdruck zurückzuführen.
    Gesundheit

    Niedriger Blutdruck ist besser

    Ein gesunder Lebensstil, Nichtrauchen, wenig Alkoholkonsum, Ausdauersport etc. gelten laut den österreichischen Fachleuten als die primären Behandlungsstrategien.
  • Symbolbild
    Chemotherapie

    Neue Strategie bei fortgeschrittenem Prostatakrebs

    Die Behandlung mit Cabazitaxel bringt laut einer neuen Studie ein um 36 Prozent niedrigeres Sterberisiko.
  • Kryotherapie im Waldhaus: Es steigert sich bis 110 Grad minus.
    Kryotherapie

    Waldhotel: Der Gast, der aus der Kälte kam

    Wer glaubt, dass die Wintertage unerträglich kalt sind, hat noch keine Kryotherapie versucht. Der Ausflug in die Kältekammer mit 110 Grad minus wirkt angeblich gegen vieles. Ein Selbstversuch hoch über dem Vierwaldstättersee.
  • Gesundheit

    Grippewelle ab kommender Woche im Anmarsch

    In Tirol herrschen bereits „epidemische" Aktivität der Viren. Experten erwarten die Ausbreitung auf ganz Österreich.
  • Im Schlaflabor des Wiener Herz-Jesu-Krankenhauses werden per Elektroden Atmung, Sauerstoffgehalt im Blut, Hirnströme und Puls gemessen.
    Schlafapnoe

    „Ich schlief ein – und hörte auf zu atmen“

    Mehrere Hundert Atemstillstände pro Nacht, über Jahre hinweg: Rund 430.000 Österreicher leiden an der obstruktiven Schlafapnoe. Sie sind matt, tendieren zu Sekundenschlaf, Bluthochdruck, Diabetes und Herzinfarkten. Masken schaffen Abhilfe.
  • Kampf gegen das Rauchen

    Männer rauchen erstmals weniger

    Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass im kommenden Jahr zwei Millionen weniger Männer Tabak nutzen werden als 2018. Jedes Jahr sterben acht Millionen Menschen durch Tabakkonsum.
  • Neue Krankenordnung

    Arbeitnehmern drohen drastische Verschärfungen bei Krankenständen

    Die Wirtschaft fordert einen Anspruch des Dienstgebers auf  Prüfung des Gesundheitszustandes von krank gemeldeten Mitarbeitern. Die Gewerkschaft sieht darin "eine Haltung des Misstrauens gegenüber den Beschäftigten."
  • Ein Apfel ist gesund, zu viele Äpfel sind es sicher nicht.
    Gesundheit

    Jeder Körper is(s)t anders

    Äpfel können eine Fettleber auslösen, Kalorienzählen bringt nicht viel, Milch kann gefährlich sein, Käse hemmt den Blutzucker. TV-Arzt Carsten Lekutat hat ein kluges Buch geschrieben, wie Nährstoffe im Körper wirken.
  • Gesundheit

    Medikamente ab sofort österreichweit elektronisch erfasst

    In allen Apotheken und bei einem Großteil der Vertragsärzte werden alle von Ärzten verordneten und die rezeptfrei abgegebenen Medikamente in einer Liste gespeichert.
  • ãORGAN CARE SYSTEMÒ - NEUER SPENDERORGANTRANSPORT
    Gesundheit

    Erstmals "reanimiertes" Spenderherz in Österreich transplantiert

    Mit der Methode sollen auch Herzen nach einem längeren Kreislaufstillstand verwendet werden können. Das könnte  Transplantationszahlen steigern und somit Wartezeit für Patienten verkürzen.
  • Prüfbericht

    Zu wenig Sparwille im Gesundheitswesen

    Rechnungshof bezeichnet Bund, Länder und Sozialversicherungen als wenig ambitioniert beim Vermeiden einer Kostenexplosion im Gesundheitswesen. Die Prüfer fordern nun eine klare Kompetenzentflechtung.
  • Gesundheit

    Impfpflicht für Masern? Parteien sind gespalten

    Sollen Eltern gezwungen werden, ihre Kinder zu impfen? Die Landeschefs Johanna Mikl-Leitner und Hermann Schützenhöfer finden: ja. In der ÖVP gibt es keine klare Linie – wie auch in anderen Parteien.
  • Trainierte Körper, die in sozialen Medien zur Schau gestellt werden, prägten die 2010er-Jahre – vor allem bei Frauen.
    Die Zehnerjahre

    Muskeln, Medien und Meilensteine

    Volkskrankheiten vor dem Aus, Muskeln und Gender auf dem Vormarsch: Wie die 10er-Jahre das Fitness- und Gesundheitswesen veränderten.