Susanne Raab

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Susanne Raab im »Presse«-Überblick
Kerzen und Blumen anlässlich einer „Gedenkkundgebung gegen Femizide“ am Samstag, 24. Februar 2024, in Wien-Brigittenau.
Analyse

Femizide: Warum der laute Ruf nach Raab verhallt

Reflexartige Schuldzuweisungen an die ÖVP-Frauenministerin entlarven, wie Gewalt an Frauen politisch interpretiert wird: als Frauensache. Der mediale Alarmismus löst bei Opferschutzeinrichtungen unterdessen Unbehagen aus: Sie befürchten, dass sich potenzielle Opfer davon abschrecken lassen.
Bundesministerin für Frauen, Familie, Integration und Medien, Susanne Raab (ÖVP)
Gehälter

Raab am Equal Pay Day: „Gleichstellung kann nicht vom Bund alleine gelöst werden“

Die SPÖ fordert von der Regierung die Umsetzung der EU-Lohntransparenzrichtlinie sowie einen gratis ganztägigen Kinderbildungsplatz ab dem ersten Lebensjahr.
Kommentar

Nur wer feiert, darf hinein?

Über eine Leitkultur kann man reden, Susanne Raabs Definition lässt einen aber verwundert zurück.
Die Bundesministerin für Frauen, Familie, Integration und Medien, Susanne Raab (ÖVP).
Migration

Integrationsministerin Raab: Arbeitspflicht für Asylwerber „grundvernünftig“

Menschen, die nach Österreich flüchten und hier eine Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld erhalten, sollten der Gesellschaft etwas zurückgeben, so Susanne Raab. Die vom VfGH angestoßene ORF-Gremienreform könnte in Aufgabenbereich der künftigen Regierung fallen.
Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm
Gipfel

Raab und Plakolm wollen Kinderschutz im Online-Bereich ausbauen

Am Mittwoch findet ein Kinderschutz-Gipfel im Kanzleramt statt. Präventionsmaßnahmen sollen vor allem im Online-Bereich ausgebaut werden. Auch die Verordnung zu verpflichtenden Kinderschutzkonzepten an den Schulen soll demnächst in Begutachtung gehen.
Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) lädt zum dritten Integrationsgipfel.
Raab und Kocher

Integrationsgipfel: Raab drängt auf mehr Tempo

Der Nahostkonflikt spielte am Dienstag keine Rolle. Veranlasst von diesem fordert die ÖVP Niederösterreich unterdessen Kurse, die es bereits gibt.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.