Brite findet sein gestohlenes MacBook Pro im Iran wieder

Brite findet sein gestohlenes MacBook Pro im Iran wieder
Brite findet sein gestohlenes MacBook Pro im Iran wieder(c) REUTERS

Über eine spezielle Software konnte der Mann sein Gerät orten und dessen neue Besitzer beobachten. Die Polizei macht ihm wenig Hoffnung auf Rückkehr des Laptops.

Dom Deltorto ärgerte sich wohl ziemlich, als er am 4. Februar seine Londoner Wohnung betrat. Unbekannte waren eingebrochen und hatten das iPad und MacBook Pro des Animators gestohlen. Wie der Telegraph berichtet, hatte Deltorto sein Gerät aber mit der Spezialsoftware "Hidden" ausgerüstet. Einen Monat nach dem Diebstahl meldete sich sein MacBook wieder - aus der iranischen Hauptstadt Teheran.

Wenig Hoffnung auf Rückkehr

Die neuen Besitzer des Gerätes dürften wohl nicht die Diebe sein. Aufnahmen der Webcam des MacBooks zeigen vornehmlich eine Frau, unter anderem mit einem rosa Baby-Lätzchen auf dem Kopf. Mit den Ortungsdaten und den Fotos bewaffnet ging Deltorto zur Polizei. Diese erklärte aber, dass sie den Fall lediglich an Interpol weiterleiten könnten und warnten den Briten, dass eine Aufklärung Jahre dauern könnte.

Blog zeigte Fotos

Deltorto hat daraufhin die Fotos des Laptops auf einem eigens eingerichteten Tumblr-Blog namens "Dom's laptop in Iran" veröffentlicht. Davon bekamen irgendwann auch die neuen Besitzer Wind. Sie beschwerten sich über die Veröffentlichung von privaten Bildern, worauf Deltorto den Blog wieder einstellte. Der letzte Eintrag ist eine Entschuldigung für die Verletzung der Privatsphäre der neuen Besitzer. Als Wiedergutmachung will Deltorto nicht mehr auf der Rückgabe des Geräts bestehen.

(Red.)