Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Milan gewann bei Ronaldo-Comeback 2:1

APA (epa)
  • Drucken

Champions-League-Sieger AC Milan hat am Sonntag in der italienischen Serie A in Cagliari mit 2:1 gewonnen. Der brasilianische Stürmerstar Ronaldo gab dabei nach seiner sechsmonatigen Verletzungspause ein Comeback, die beiden Tore schossen mit Gilardino (61.) und Pirlo (86.) aber seine Offensivkollegen. Juventus Turin fegte Palermo 5:0 weg und schob sich auf Platz zwei vor.

Ronaldo hatte gute Aktionen und holte auch einen Elfmeter heraus, mit dem sein Landsmann Kaka allerdings an Cagliari-Goalie Marco Fortin scheiterte (44.). Acquafresca hatte den Außenseiter davor bereits in der vierten Minute mit einem Kopfballtreffer in Front gebracht. Pirlo rettete den Mailändern mit einem direkt verwandelten Freistoß in der Schlussphase noch den Sieg.

Neuer Vierter ist Udinese (25). Di Natale und Co. setzten sich zu Hause gegen Siena, wo Alexander Manninger einmal mehr nur auf der Ersatzbank Platz nehmen durfte, trotz einer Gelb-Roten Karte für Felipe unmittelbar vor der Pause, mit 2:0 durch. Siena fiel punktgleich mit Schlusslicht Cagliari bereits auf Rang 19 zurück. Ein Erfolgserlebnis gab es hingegen für ÖFB-Teamspieler György Garics, der beim 2:0-Heimsieg des SSC Napoli gegen Catania, in der 75. Minute eingewechselt wurde.

Lazio Rom gelang dank eines Last-Minute-Tors von Firmani ein 1:0-Sieg. Vor dem Spiel wärmten sich die Lazio-Kicker mit T-Shirts auf, auf denen ein Bild ihres erschossenen Fans Gabriele Sandri gedruckt war. In der Fan-Kurve hing ein Spruchband mit der Aufschrift: "Tränen, Schmerz, Stille". Nach der Schweigeminute für Sandri verließen die sogenannten "Ultras" des Lazio Fan-Clubs die Kurve und zogen friedlich ab.

(APA)