Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Song Contest 2015: Griechenland

ARCHIVBILD: VORBERICHTERSTATTUNG ZUM 60. SONG CONTEST / GRIECHENLANDS TEILNEHMERIN MARIA-ELENA KYRIAKOU
Maria-Elena Kyriakou(c) APA/MAD TV (UNBEKANNT)
  • Drucken

Maria-Elena Kyriakou tritt mit der Ballade "One Last Breath" an. Erst ein Mal gelang Griechenland der Sieg.

Griechenland hat 1974 zum ersten Mal beim Eurovision Song Contest (ESC) teilgenommen. Das südeuropäische Land hat in seinen 35 Teilnahmen stets den Einzug ins große Finale geschafft, konnte allerdings erst ein Mal den Wettbewerb für sich entscheiden - dies gelang Helena Paparizou 2005 in Kiew mit dem Titel "My Number One".

Heuer schickt Griechenland im ersten Halbfinale Maria-Elena Kyriakou mit der an die Vorjahresgewinnerin Conchita Wurst erinnernden Ballade "One Last Breath" ins Rennen um ein Finalticket.

Sieg bei "The Voice of Greece"

Kyriakou setzte sich im griechischen ESC-Vorentscheid gegen vier weitere Kandidaten durch. Die Entscheidung darüber, wer die Siegernation von 2005 beim diesjährigen Jubiläums-Song-Contest vertritt, trafen zu gleichen Teilen eine Jury und das Fernsehpublikum. Die gebürtige Zypriotin konnte die im Vorjahr auch die erste Staffel von "The Voice of Greece" für sich entscheiden.

Die Popballade wurde von Kyriakou gemeinsam mit Efthivoulos Theoxarous, Vaggelis Konstantinidis und Evelina Tziora komponiert.

 

Griechenlands ESC-Geschichte:

Bestes Ergebnis:

  • 2005: Helena Paparizou mit "My Number One" Platz 1

Schlechtestes Ergebnis (seit Einführung der Halbfinali und Neuregelung 2008)

  • 2014: Freaky Fortune feat. RiskyKidd mit "Rise Up" auf Platz 20

>> DiePresse.com/SongContest

(APA)