Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Song Contest 2015: Montenegro

ARCHIVBILD: VORBERICHTERSTATTUNG ZUM 60. SONG CONTEST / MONTENEGROS VERTRETER KNEZ
Knez(c) APA/BOJAN STANIC (BOJAN STANIC)
  • Drucken

Ein Finaleinzug ist das beste Ergebnis in Montenegros Song-Contest-Geschichte. Heuer schickt das Land Sänger Knez zum Liederwettbewerb.

Montenegro nimmt heuer erst zum siebenten Mal am Eurovision Song Contest (ESC) teil. Das Land hatte bei den bisherigen Anläufen keinen allzu guten Start, es gelang erst ein einziges Mal der Einzug ins große Finale des Wettbewerbs. Sergej Cetkovic stieß im Vorjahr in Kopenhagen bis zur Endausscheidung vor, wurde dann aber nur 19. Heuer vertritt der Sänger Knez Montenegro. Der bürgerlich auf den Namen Nenad Knezevic hörende Musiker tritt mit dem Song "Adio" an.

Knez gehört bereits seit längerem zum Fixstern am Pophimmel seiner Heimat. Er wurde in einem internen Prozess durch den Sender RTCG ausgewählt. Seine Ballade "Adio" wurde von Zeljko Joksimovic komponiert. "Ich werde mein Bestes geben und all meine Erfahrung und mein Wissen einsetzen", wird Knez auf der offiziellen ESC-Seite zitiert.

 

Montenegros ESC-Geschichte

Bestes Ergebnis:

  • 2014: Sergej Cetkovic mit "Moj Svijet" auf Platz 19im Finale

Schlechtestes Ergebnis (seit Einführung der Halbfinali und Neuregelung 2008)

  • 2012: Rambo Amadeus mit "Euro Neuro" auf Platz 15 (Semifinale)

>> DiePresse.com/SongContest

(APA)