Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Song Contest 2015: Lettland

ARCHIVBILD: VORBERICHTERSTATTUNG ZUM 60. SONG CONTEST / LETTLANDS VERTRETERIN AMINATA
Aminata(c) APA/LTV (UNBEKANNT)
  • Drucken

15 Mal nahm Lettland bisher am Song Contest teil, ein Mal siegte der Baltenstaat. Heuer vertritt Sängerin Aminata Lettland.

Lettland nimmt heuer erst zum 16. Mal am Eurovision Song Contest (ESC) teil. Trotz seines relativen Newcomer-Status hat der Baltenstaat bereits einen Sieg bei dem internationalen Wettbewerb feiern können. Dieser Triumph kam 2002 in Tallinn, wo Marie N mit "I Wanna" das Tournament für sich entscheiden konnte. Trotz des beachtlichen Erfolges kurz nach dem Einstieg in die ESC-Familie hatte es Lettland bei dem Wettbewerb alles andere als leicht. Bis jetzt schaffte es das Land nur drei Mal unter die besten Zehn und der letzte Einzug ins große Finale liegt ganze sieben Jahre zurück.

Heuer wird Lettland durch Sängerin Aminata und ihre avantgardistische Elektronummer "Love Injected" vertreten. Die 22-Jährige muss mit ihrem selbst komponierten Lied am 21. Mai das 2. Halbfinale überstehen.

Gewann bereits Castingshow

Die Vertrauenswürdige - so die Bedeutung des afrikanischstämmigen Namens Aminata - hatte sich zuvor am 22. Februar in der lettischen Vorentscheidung gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Damit ist der Sängerin, deren Vater aus Burkina Faso stammt, im zweiten Anlauf gelungen, das ESC-Ticket Lettlands zu lösen, nachdem sie im Vorjahr noch auf dem fünften Platz zu Liegen kam. Bereits gewonnen hat sie die lettische Talentshow "Jauna Talantu Fabrika".

 

 

Lettland ESC-Geschichte:

Bestes Ergebnis:

  • 2002 Marie N I Wanna 1

Schlechtestes Ergebnis (seit Einführung der Halbfinali und Neuregelung 2008)

  • 2009: Intars Busulis mit "Probka" auf Platz 19 (Semifinale)

>> DiePresse.com/SongContest

(APA)