Austria’s Leading Companies 2016 prämiert die erfolgreichsten steirischen Unternehmen

ALC Steiermark Gesamtsiegergruppe(© Günther Peroutka / Die Presse

  • ams AG aus Premstätten (Big Player)
  • HELDECO CAD/CAM Fertigungstechnik GmbH aus Döllach (Goldener Mittelbau)
  • Fliesen WURM GmbH aus Untergroßau (Solide Kleinbetriebe)
  • AVL List GmbH aus Graz (Publikumspreis)

Graz, 4. November 2016 – Die besten steirischen Unternehmen stehen fest: Im Rahmen des etablierten Business-Wettbewerbs „Austria’s Leading Companies“ (ALC) prämierten „Die Presse“, PwC Österreich und der KSV1870 bereits zum 18. Mal die Top-Betriebe des Landes. Das „Fest der Steirischen Wirtschaft“ fand gestern im Messecongress Graz statt. Bei der abschließenden ALC-Gala am 21. November in Wien haben alle steirischen Landessieger zudem die Chance auf den Österreich-Gesamtsieg in ihrer jeweiligen Kategorie.

Ehrung der Vorzeigeunternehmen im feierlichen Rahmen

Franz Mayr-Melnhof-Saurau würdigte in seiner Festrede die Erfolge der vielseitigen steirischen Wirtschaft und ihren wichtigen Beitrag zur heimischen Wertschöpfung. Zudem
sprach er über die Vorteile und Chancen des  Wirtschaftsstandortes im internationalen Vergleich und gratulierte den ausgezeichneten Unternehmen. Der Preis in Form des speziell angefertigten ALC-Flügels wurde den steirischen Siegern von namhaften Vertretern aus Wirtschaft und Politik, unter anderem von Landeshauptmann Hermann Schützenhofer, überreicht. Durch die stimmungsvolle Verleihung begleitete Sigrid Maurer. Beim darauffolgenden Get-together in der Siegerlounge hatten Gewinner und Gäste die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und ausgiebigen Networking.

Wirtschaftselite der Steiermark erfüllt hohe Ansprüche
Die Voraussetzungen für den Sieg bei Österreichs größtem Business-Wettbewerb für Unternehmen sind klar definiert und äußerst anspruchsvoll. Die Top-Unternehmen wurden anhand ihrer wirtschaftlichen Performance der  vergangenen drei Jahre gemessen. Das eigens von PwC und KSV1870 entwickelte Bewertungssystem umfasst objektive und nachvollziehbare Kriterien wie Bonität und Liquidität.

Austria’s Leading Companies zeichnen sich durch nachhaltiges Wachstum aus und verfügen zugleich über eine solide finanzielle Basis. Ermittelt wurden die Landessieger in drei Kategorien – gestaffelt nach Umsätzen – und einer Sonderkategorie: dem Publikumspreis.

Kategorie Umsatz
  • Solide Kleinbetriebe:
  • Goldener Mittelbau:
  • Big Player:
Umsatz mindestens 1 Million € bis max. 10 Millionen €
Umsatz über 10 bis 50 Millionen €
Umsatz über 50 Millionen €

Die „Presse“-Leserinnen und -Leser wählten in den vergangenen Wochen online ihren Landes-Favoriten. Ausgezeichnet wurde unter Steiermarks Top-Unternehmen jenes, dass laut Online-Community der „Presse“ bei Zukunftsthemen wie Innovationskraft und Digitalisierung am besten aufgestellt ist.

Erfahren Sie mehr unter http://www.pwc.at/
Folgen Sie PwC auf Twitter: http://twitter.com/PwC_austria

Der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) ist der führende Gläubigerschutzverband Österreichs, mit dem Ziel, Wirtschaftstreibende vor finanziellem Schaden zu bewahren und damit ihre Liquidität zu fördern. Internationale Wirtschaftsauskünfte, Inkasso-Dienstleistungen und Vertretungen in Insolvenzverfahren sichern den Kunden der KSV1870 Gruppe jenen entscheidenden Wissensvorsprung, der für professionelles Risikomanagement notwendig ist. An sieben Standorten in Österreich sind täglich 410 Mitarbeiter für die Kunden der Gruppe im Einsatz. Über 100 Info-Agents der KSV1870 Information GmbH recherchieren laufend, um die Aktualität und besondere Qualität der Daten sicherzustellen. Die Spezialisten der KSV1870 Forderungsmanagement GmbH sorgen dafür, dass Außenstände rasch auf den Konten der Gläubiger landen. Durch strategische Beteiligungen und als Teil eines internationalen Netzwerkes betreut der KSV1870 rund 22.000 Mitglieder im In- und Ausland.

„Die Presse“: Gegründet als Tageszeitung im Jahre 1848 steht „Die Presse“ nach wie vor für jene Stärke, die sie seit über 165 Jahren ausmacht: den unabhängigen Qualitätsjournalismus. Dafür wird „Die Presse“ regelmäßig ausgezeichnet, unter anderem wurde sie 2015 zum dritten Mal in Folge zur Redaktion des Jahres gewählt. Vielfältigkeit zeigt die Tageszeitung mit Supplements wie „Luxury Estate“, „Fahrstil“ oder dem „Schaufenster“, das seit mehr als 35 Jahren stilbewusste und kulturinteressierte Leser begeistert. Mit der Erweiterung des „Economist“ im September 2016 bietet das Flaggschiff der Styria Media Group die umfangreichste Wirtschaftsberichterstattung Österreichs. Als Innovationstreiberin fördert „Die Presse“ den österreichischen Wirtschaftsstandort mit Veranstaltungen wie der „Design – Living and Lifestyle“ oder der „Austria Gala“, bei der die „Österreicher des Jahres“ für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt werden.

Neben diesen etablierten Partnern unterstützen mit den Casinos Austria, der Commerzbank, der DONAU Versicherung, ŠKODA Österreich und dem TÜV Austria auch vier renommierte Sponsoren die erfolgreiche Durchführung des österreichweiten Business-Wettbewerbs.