Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wissenschaft

Wiener Schüler bauen einen Roboter für den Mars

So könnte er über den Mars rollen: der Tumbleweed.
So könnte er über den Mars rollen: der Tumbleweed.(C) Team Tumbleweed
  • Drucken

Ein neuartiger Mars Rover könnte das Sammeln von Daten auf dem Mars verbessern. Seine jugendlichen Entwickler kassieren für ihr Projekt internationale Preise – und testen ihn zu Jahresbeginn im Oman.

Um den Namen „Tumbleweed“ zu verstehen, gilt es für einen Moment in die Westernwelt einzutauchen: Zwei Cowboys stehen sich in der Wüste Arizonas gegenüber. Schaurige Musik ertönt. Plötzlich treibt ein kniehohes braunes Etwas durch die Szene: ein Tumbleweed oder Steppenroller, also eine Wüstenpflanze, die der Wind fortbläst.
Der Physiklehrer Josef E. Pürmayr erzählt diese Geschichte. Er ist offenbar in der Lage, seine Schüler über die bloße Wissensvermittlung hinaus zu begeistern. Als Mentor betreut er drei Schüler der Sir-Karl-Popper Schule, die einen neuartigen Mars-Roboter entwickeln. Er ist von der windgetriebenen Fortbewegungsweise des Tumbleweed inspiriert. Inzwischen ist der Prototyp fast fertig und das Team hat mit seinem Projekt kürzlich den „Odysseus Contest“, einer der größten Raumfahrtwettbewerbe für Jugendliche, gegen hunderte Mitbewerber aus ganz Europa gewonnen. Die Jury stellen ehemalige Astronauten und Experten von Airbus und anderen Aerospace – Unternehmen sowie der Europäischen Weltraumagentur ESA.