Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wissenschaft

Dämmen und schützen mit Tanninen

Kastanien oder auch Eichen sind besonders reich an natürlichen Gerbstoffen.
Kastanien oder auch Eichen sind besonders reich an natürlichen Gerbstoffen.(c) REUTERS (Suzanne Plunkett)
  • Drucken

Holz. An der FH Salzburg suchen Wissenschaftler nach innovativen Materialen für umweltfreundliches Bauen. Dämmstoffe aus Tannin könnten irgendwann Styropor ersetzen.

Tannine sorgen im Rotwein für ein typisches Aroma. Sie liefern nicht nur Geschmacksnuancen, sondern bremsen auch den Oxidationsprozess. Die als Gerbsäure bekannten sekundären Pflanzenstoffe sind aber nicht nur in der Weinproduktion eine interessante chemische Verbindung. Tannine könnten auch als Ausgangsstoff für neue Werkstoffe in Frage kommen – besonders dann, wenn es um nachhaltiges Bauen geht.

An der FH Salzburg forscht der Holzwissenschaftler Gianluca Tondi gemeinsam mit Partnern an Möglichkeiten, aus Tanninen innovative Verbundmaterialien herzustellen. „Tannine sind Extraktstoffe, die in der Holzindustrie anfallen. Sie finden in der Lederproduktion oder bei der Abwasserreinigung Verwendung. Wir wollen nach zusätzlichen Einsatzmöglichkeiten für diese Stoffe suchen“, erläutert Tondi das Projekt.