Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wie man den Überblick über die "Black Friday"-Schnäppchen behält

APA/EPA/Matthew Horwood
  • Drucken

Der "Black Friday" hat mittlerweile auch bei uns Tradition. Kaum ein Unternehmen entzieht sich dem Prozente-Reigen. Umso schwieriger wird es, tatsächliche Schnäppchen zu ergattern. Ein einfaches Google-Tool hilft.

Der Black Friday gilt als Schnäppchentag des Jahres. Doch nicht alle Angebote bringen auch wirklich eine Ersparnis. Schon heute sollten die gewünschten Objekte auf ihre Preise verglichen werden, um dann bei Amazon und Co. ruhigen Gewissens zuschlagen zu können. Damit das passende Angebot nicht untergeht, hilft ein Tool von Google.

Google Alerts werden gerne verwendet, um Nachrichten zu bestimmten Themen nicht zu verpassen. Der Alarm kann aber individuell erstellt werden und bietet in dem Cyber-Monday- und Black-Friday-Wahnsinn die optimale Möglichkeit, nicht den Überblick zu verlieren.

Dafür einfach die Google-Alert-Seite aufrufen. In die Zeile "Alert erstellen für" die gewünschten Schlagworte einfüllen wie "Black Friday, Microsoft Surface Go, Angebot, Prozente". Dann müssen lediglich die Parameter verfeinert werden, um nicht plötzlich aus Brasilien Angebote zu erhalten. Dafür "Optionen anzeigen" auswählen.

Im Rahmen der Black Friday ist es empfehlenswert bei der Häufigkeit "Bei jeder Neuigkeit einzustellen" und auch das Heimatland sollte nicht vergessen werden. "Alert erstellen" und schon wird man über alle Nachrichten per E-Mail verständigt.

Direkt über Google Alerts oder den erhaltenen Mails kann das Benachrichtigungsabo wieder abbestellt werden.

>>> Google Alert erstellen

 

(bagre)