Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gastkommentar

Was tun, wenn künftig alle Akademiker sind?

(C) Peter Kufner
  • Drucken

Gastkommentar. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, muss die berufliche Ausbildung von der Politik wieder wertgeschätzt werden.

 

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Handwerk und Dienstleistung boomen. Beide suchen händeringend Fachkräfte. Das Paradoxon ist: Viele suchen einen Job und finden trotzdem keinen. Was läuft da schief? Ein akademischer Abschluss genügt längst nicht mehr. Zu viele wollen trotzdem studieren – auch wenn das für sie nicht der richtige Weg ist und sie daher mittendrin scheitern, wie die hohe Studien-Abbruchquote in Österreich zeigt. Ein Beispiel: Wer früher eine Assistentin suchte (nicht gendergerecht, ich weiß), bekam Angebote von Maturantinnen oder HAK-Absolventinnen. Wer heute sucht, bekommt nur mehr Bewerbungen von Uniabsolventen. Sind die Anforderungen so gestiegen, dass man heute Vollakademiker dafür benötigt? In manchen Fällen mag das sein, aber nicht immer.