St. Pölten beurlaubt Trainer Popovic

Ranko Popovic
Ranko PopovicAPA/EXPA/STEFANIE OBERHAUSER

Ranko Popovic muss nach dem enttäuschenden Saisonfinish gehen, sein Nachfolger soll am Montag präsentiert werden.

Der SKN St. Pölten hat am Donnerstag Trainer Ranko Popovic beurlaubt. Der gebürtige Serbe war seit Oktober des Vorjahres Coach des Fußball-Bundesligisten aus Niederösterreich. Eine interne Analyse der abgelaufenen Saison habe zu diesem Schritt geführt, gab St. Pölten in einer Aussendung bekannt. Popovic' Nachfolger soll bis zum Trainingsauftakt am kommenden Montag präsentiert werden.

"Das Erreichen der Meisterrunde der letzten Saison war zweifellos für den spusu SKN St. Pölten ein großartiger Erfolg, wir haben aber dennoch keine ausreichende Entwicklung des Teams gesehen", wurde General Manager Andreas Blumauer zitiert. Unter Popovic, der dem zu Rapid abgewanderten Dietmar Kühbauer gefolgt war, gewann der SKN nur vier der 24 Pflichtspiele. Die Meistergruppe beendete der Verein auf Platz sechs.