Schnellauswahl

"Die Presse" startet Podcast 18'48'' mit allen Spitzenkandidaten

Die Presse
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Name des „Presse"-Podcasts erinnert an das Gründungsjahr der Zeitung und wird nicht länger als 18 Minuten und 48 Sekunden dauern. In der Pilotstaffel kann man Rainer Nowaks Gesprächsreihe „13 Fragen“ nachhören. Abrufbar überall, wo es Podcasts gibt.

„Die Presse“ präsentiert ein ganz neues Format, ihren ersten Podcast namens 18'48''. Dort kann man zum Start die Videointerviewreihe „13 Fragen an“ von „Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak bequem hören und abonnieren. Die Interviews mit den sechs Spitzenkandidaten Sebastian Kurz (ÖVP), Pamela Rendi-Wagner (SPÖ), Norbert Hofer (FPÖ), Beate Meinl-Reisinger (Neos), Werner Kogler (Grüne) und Peter Pilz (Jetzt Liste Pilz) bilden die Pilotstaffel für den neuen Podcast der „Presse“.

Nach der Wahl wird auf 18'48'' regelmäßig Anna-Maria Wallner mit Gästen über die Debatte der Woche sprechen und hinter die Kulissen des Redaktionsalltags blicken. Der Podcast ist nach dem Revolutions- und Gründungsjahr der Zeitung benannt und zudem eine Anspielung auf die Dauer der einzelnen Folgen. Die einzelnen Episoden werden nie länger als 18 Minuten und 48 Sekunden lange sein, gerade recht für den Weg zur Arbeit oder nach Hause oder für die kurze Mittagspause. Der „Presse"-Podcast will kompakt und kurzweilig informieren.

Folge eins mit Sebastian Kurz

In der ersten Folge fragt Rainer Nowak Ex-Kanzler Sebastian Kurz, wofür eine Partei zwei Millionen Kugelschreiber braucht, ob er sich Rat von Wolfgang Schüssel holt und wie viel Kontakt er mit Christiane Hörbiger hat. Anhören kann man den Podcast kostenlos auf allen gängigen Podcast-Plattformen, von Apple Podcast, Google Podcast bis Spotfiy.

Auf Spotfiy:

Jede neue Folge des Podcasts ist auch hier im Presse-Digital-Bereich direkt abrufbar:

In Folge zwei spricht Rainer Nowak mit SPÖ-Parteiobfrau Pamela Rendi-Wagner und fragt sie unter anderem, wer ihr eigentlich mehr auf die Nerven geht: Hans-Peter Doskozil oder Georg Dornauer; und ob sie Vizekanzlerin werden will. 

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

Der Podcast wurde entwickelt von Sebastian Krause (Konzept), Manuel Hammelsbeck (Audiospur 13 Fragen), Georg Gfrerer (Postproduktion) und Anna Wallner (Idee und Konzept).

 

(red.)