Schnellauswahl
Spectrum

Wie sich Kühe betten

Schützt die Kühe trotz luftigen Aufbaus vor der Witterung: der Wagyū-Stall am Hausruck, geplant von dem in Wien ansässigen Architekten Herbert Schrattenecker.
Schützt die Kühe trotz luftigen Aufbaus vor der Witterung: der Wagyū-Stall am Hausruck, geplant von dem in Wien ansässigen Architekten Herbert Schrattenecker.(c) Stefan Gruber
  • Drucken
  • Kommentieren

Denken außerhalb des Gatters vorgefertigter Lösungen: ein Kaltluftstall für Rinder, der traditionelles Handwerk, Verbundenheit mit der Landschaft und ökologisches Bewusstsein vereint. Angesiedelt im oberösterreichischen Hausruckviertel, ausgezeichnet mit dem Bauherrenpreis.

Was ist ein Stall? Die Antworten reichen vom Gebäude zur Unterbringung von Nutztieren bis zu dem vor mehr als 2000 Jahren gewählten Geburtsort eines Kindes, das die Welt verändern sollte. Seit einigen Wochen ist ein Stall im oberösterreichischen Hausruckviertel als Beispiel herausragender Bauherrenleistung etabliert: Hubert und Diana Huemer wurden von der Zentralvereinigung der Architekten für den Neubau ihres Rinderstalls mit dem Bauherrenpreis 2019 ausgezeichnet („Spectrum“, 9. November).