Schnellauswahl
Freiheit, Gleichheit, Sozialhilfe: Michael Gaismair (1490–1532).
Zeichen der Zeit

Aktuell, 500 Jahre lang

Das Geburtsdatum unserer Verfassung wird üblicherweise mit 1. Oktober 1920 angesetzt. Unser Verfassungserbe geht aber historisch sehr viel weiter zurück: zu Michael Gaismairs„Tiroler Landesordnung“ von 1526. Erinnerung an einen vergessenen „Verfassungsvater“.
Zeichen der Zeit

Bloody Mary mit Fernweh

Expedition Europa: US-Sanktionen gegen ein Kurstädtchen? Lokalaugenschein auf Rügen.
Literatur

Was ich lese: Robert Jurak

Metallplastiker und Maler aus Slowenien, zurzeit Ausstellung in der Alten Schmiede.
Zeichen der Zeit

„Sehr literarisch, leider“

Nur noch Klappentext und Coffee to go? Das Aufmerksamkeitsfenster für neue Bücher entspricht oft gerade noch der Haltbarkeit eines Liters Milch. Und doch gibt es sie, die widerborstigen Geister, die für die Literatur brennen.
Literatur

Wer kein Denkmal braucht

Eleganz: Für den Biografen Thomas Olechowski ist die von Hans Kelsen entworfene Bundesverfassung ein schnörkelloses, demokratisch-republikanisches Grundgesetz. Ein großer Wurf ist auch die Biografie, weil sie den Lebenslauf des Juristen meisterlich mit seiner Denkbiografie verbindet.
Literatur

Rettung durch Geschlechtsakt

Intensiv: Szczepan Twardochs eindringlicher Roman über eine jüdische Familie in Warschau.
Literatur

Vergeblich auf Maria warten

Literatur

Herrsche und heirate!

Im Oktober 1520 wird Karl V. in Aachen zum römisch-deutschen Kaiser gekrönt. Der junge Monarch wollte Einheit und Frieden durch ein „vornationales Europa“. Der Historiker Heinz Schilling bringt uns Person und Epoche dieses frühneuzeitlichen Kaisers nahe.
Damals schrieb die Neue…

Poetisches Nutzgeflügel

Wien, 29. September 1870. Der deutsch-französische Krieg hat bereits eine ganze Literatur hervorgerufen. Die deutschen Dichter haben jeder kriegerischen Sang ertönen lassen, haben wunderbar begeisterte Lieder und schlechte Reimereien in das Kampfgetümmel geworfen.

Mehr Spectrum