Schnellauswahl

Chinesischer Provinzchef wegen Coronavirus abgesetzt - Johnson baut um - Kinderkriegen als Kettenreaktion

Wir starten mit Ihnen live in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Das Wichtigste im Überblick:

Chinesischer Provinzchef abgesetzt: Die Ausbreitung des Coronavirus führt in China zu ersten Konsequenzen. Der oberste politische Chef der Provinz Hubei wurde abgesetzt. Der Sekretär der Kommunistischen Partei für Hubei, Jiang Chaoliang, wurde durch den Bürgermeister von Shanghai, Ying Yong, ersetzt. Mehr dazu

Johnson baut Kabinett um: Der britische Premierminister Boris Johnson will heute eine Umbildung seines Kabinetts bekanntgeben. Die Schlüsselressorts dürften jedoch unangetastet bleiben. Während Außenminister Dominic Raab, Finanzminister Sajid Javid und Innenministerin Priti Patel auf der sicheren Seite stehen, wird über von Verteidigungsminister Ben Wallace und Generalstaatsanwalt Geoffrey Cox spekuliert.

Kinderkriegen als Kettenreaktion: Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau schwanger wird, steigt, wenn eine Kollegin ein Baby bekommt. Das zeigt eine Studie unter Beteiligung der Universität Bamberg im Fachblatt "Demography". Wird die Frau tatsächlich schwanger, kann das wiederum ihre Geschwister beeinflussen und so weiter. Mehr dazu

Daten werden geladen ...