Schnellauswahl
Kulissengespräche

Die Rückkehr der "Politik der ruhigen Hand"

Gesundheitsminister Rudolf Anschober und die "ruhige Hand".
Gesundheitsminister Rudolf Anschober und die "ruhige Hand".(c) APA (Helmut Fohringer)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Regierung nimmt in Krisenzeiten symbolische Anleihen bei Mitterrand, Schröder – und ja, auch Faymann.

Da war sie wieder, „die Politik der ruhigen Hand“. Gesundheitsminister Rudolf Anschober hatte sich am Dienstag dieses Sprachbilds bedient, um darzulegen, wie sich eine Regierung in Zeiten der Coronakrise zu verhalten habe.