Schnellauswahl
Pizzicato

Die Veteranen und der Victory Day

Pünktlich zum Victory Day, zum Sieg über Nazi-Deutschland vor 75 Jahren, machen im Vereinigten Königreich Veteranen Furore.

In Quarantäne auf Schloss Windsor feierte erst die Queen ihren 94. Geburtstag. Mit dem bald 99-jährigen Prinz Philip beweist sie, dass sich die Kriegsgeneration nicht unterkriegen lässt.

Dann eroberte Captain Tom die Schlagzeilen, sechs Jahre älter und gebrechlicher als die Regentin. Mit dem Rollator drehte er 100 Runden im Garten und sammelte so mehr als 30 Millionen Pfund für das NHS, das überstrapazierte britische Gesundheitssystem. Mit dem Liverpool-Gassenhauer „You'll Never Walk Alone“ stieg er zur Nummer eins in der Hitparade auf und zum Poster-Boy des Boulevards. Zu seinem 100. Geburtstag brachte ihm die Nation ihre Ovationen dar, eine Fliegerstaffel donnerte über sein Haus und im fortgeschrittenen Alter avancierte er noch zum Colonel.

Schließlich schaffte es Dame Judi Dench mit 85 Jahren aufs Cover der „Vogue“. Ein Rekord. Kein Wort über Alter und Ruhestand. „Sag bloß nicht dieses Wort! Nicht in diesem Haus. Wasch deinen Mund!“, mahnte sie den Reporter. Was eine Shakespeare-Mimin ist, eine Lady Macbeth, eine Queen Victoria und eine Geheimdienstchefin M in der Bond-Serie, geht nicht von der Bühne ab. Nicht, solang noch große Rollen auf sie warten.

Reaktionen an: thomas.vieregge@diepresse.com

 

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.05.2020)