Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Gastbeitrag

Sie verfolgen jeden mit Hass, der nicht ihrer Meinung ist

Die islamistische „Islamophobie“-Ideologie ist die Grundlage für das Verbrechen von Conflans.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

In einer Schule in Conflans-Sainte-Honorine nahe Paris bespricht ein Lehrer das Thema „Meinungsfreiheit“. Er diskutiert auch die Frage, welche Aufgabe Karikaturen dabei zukommt. Geht auch auf die Karikaturen des Propheten Mohammed in einer dänischen Zeitung vor vielen Jahren ein. Eine Schülerin findet das „islamophob“. Sie weiß zwar wohl nicht genau, was das ist, nur dass es etwas ganz Schlimmes ist, und erzählt es gehorsam ihrem Vater. Der findet das unglaublich „islamophob“ und erzählt das einem (radikalen) Imam. Der weiß, wozu der Begriff „Islamophobie“ gut ist und wie man ihn benutzt. Er kennt die Aktivitäten des „Collectif contre l'isalmophobie“ (CCIF).