Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Für Zeiten wie diese

Was ein Baum am Ring mit dem Berg Ararat zu tun hat

Warum heißt der Baum hinter dem Republiksdenkmal „Parrotia persica“? Über den Forscher Friedrich Parrot und seinen denkwürdigen Vater.

Ich weiß nicht, weshalb mir der Baum hinter dem Republiksdenkmal am Ring aufgefallen ist. War es seine schöne Herbstfärbung, war es, dass er wie ein wuschelköpfiger Anarchist zwischen den schlanken Stämmen der Linden, Eichen und Ahornbäume steht? Der Baumkataster der Stadt Wien gab Auskunft: Er ist als „Eisenholzbaum“, ein „seltenes Gehölz“ verzeichnet, Fachbegriff „Parrotia persica“. „Parrotia“?
Man denkt an „Papagei“, aber das ist falsch. Der Baum verdankt den Namen einem Gelehrten. Friedrich Parrot war ein in Deutschland geborener Naturforscher, Arzt und Abenteurer. Studiert hatte er in Dorpat, dem heutigen Tartu in Estland. Dort war sein Vater Rektor der deutschsprachigen Universität.