Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Gastbeitrag

Der frugale Minister Anschober

Bei der Covid-Impfung beharren der Minister und sein Team auf dem billigen Impfstoff. Wieso diese falsch verstandene Sparsamkeit?

Bei den zahlreichen Pressekonferenzen von Gesundheitsminister Rudolf Anschober konnte man den Eindruck gewinnen, er sei überstolz, dass er als Sparefroh der Nation auf den billigen und einfachen Impfstoff von Astra Zeneca gesetzt hat. Ähnlich argumentiert auch sein Covid-Sonderbeauftragter, Clemens Martin Auer. Dieser widerspricht sogar dem vom Kanzler verkündeten Schwenk Österreichs auf den bisher einzig zugelassenen (und teureren) Impfstoff von Biontech. Auer schnoddrig: Die breite Bevölkerung bekommt Astra Zeneca. Basta. Einziger Wermutstropfen: Die alternative Billigsdorfer-Impfung hat keine Zulassung. Macht aber nichts, sagt Anschober. Wir impfen die Bevölkerung sowieso erst in Monaten.