Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Management

Wheels on Fire: Woran Sie inkompetentes Krisenmanagement erkennen

Wheels on Fire
Wheels on Fireimago images/Icon SMI
  • Drucken

Kolumne "Hirt on Management": Folge 148. Untrügliche Anzeichen, dass dem Management ein Fünfer gebührt.

Hier ein paar untrügliche Anzeichen, dass das Top-Management einer Organisation inkompetent ist:

  • „Wurschteln sich durch“, statt klar durchdachter Entscheidungen, die konsequent umgesetzt werden. 
  • Unvorhersehbarkeit von Entscheidungen, keine klaren Kriterien und Entscheidungsregeln. 
  • Immer hoher Druck und Hektik. 
  • Weitreichende Entscheidungen werden sehr schnell getroffen und dann unversehens wieder umgeworfen. 
  • Fehlende, gut durchdachte, faktenbasierte Konzepte, obwohl mehr als genügend Zeit war, sich auf eine Situation und verschiedene Szenarien vorzubereiten. 
  • Überforderung des Managements, Burnout und Lethargie oder hektischer Aktionismus. 
  • Unklare oder mangelnde Kommunikation. 
  • Starkult um Mitglieder des Topmanagements. 
  • Keine Kritik erlaubt, Kritiker werden mundtot gemacht oder entfernt.
  • Unrealistische Ziele und Maßnahmen, die also einem Beobachter, auf den ersten Blick, als untauglich erscheinen. 
  • Überraschung. Im Management sollte es Überraschungen nur zu Weihnachten geben, alle anderen Überraschungen bedeuten, dass jemand etwas verbockt hat.
  • Kein Mut, einfache Fragen zu stellen und kein Mut, ehrliche Antworten darauf zu hören. 
  • Hohe zentrifugale Kräfte. Die Einzelinteressen von Teilorganisationen hebeln das Gesamtinteresse der Organisation aus. 

Jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder realen Personen oder Ereignissen ist natürlich rein zufällig. 

Nicht genügend, setzen.

 

Schicken Sie Ihre Fragen an Michael Hirt an: karrierenews@diepresse.com

Die Fragen werden anonymisiert beantwortet.

Ausblick: Die nächste Kolumne von Michael Hirt erscheint am 22. April zum Thema „Was Manager von Rugby lernen können“

 

Hier finden Sie die gesammelten Kolumnen.

Michael Hirt ist Managementexperte und -berater, Executive Coach, Keynote Speaker und Buchautor. Hirt verhilft Führungskräften zu außergewöhnlichen Leistungs- und Ergebnissteigerungen, mit hoher Auswirkung auf den Erfolg ihres Unternehmens. Er studierte in Österreich, den USA (Harvard LPSF) und Frankreich (INSEAD MBA) und ist weltweit tätig.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.