Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gastbeitrag

Angst vor der Impfung? Ein Brief an Unentschlossene

(c) Peter Kufner
  • Drucken

Aufruf. Impfen ist nicht nur Selbstschutz, sondern eine gesellschaftliche Verpflichtung! In letzter Konsequenz stehen viele Leben auf dem Spiel.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Gastkommentare“

Seit März 2020 hat sich die Welt durch Covid-19 radikal verändert. Unser Gesundheitssystem war durch drei Infektionswellen massiv belastet. In Österreich fielen der Erkrankung 10.000 Menschen zum Opfer. Das Eintreffen der ersten Impfstoffdosen Ende 2020 empfanden viele als unglaubliche Erleichterung.

Zunächst war das große Thema der eingeschränkte Zugang zu Impfstoff, in der Praxis verlief die Impfkampagne von April bis Juni aber erfolgreich. Die Zahlen gingen nach unten, Covid-Stationen wurden geschlossen, in den Krankenhäusern konnte man sich wieder normalen Aufgaben widmen. Sorgen machte lediglich die schleichende Ausbreitung der wesentlich infektiöseren Delta-Variante.

Ende Juni war endlich genug Impfstoff für alle da. Doch dann die Überraschung: die Impfkampagne geriet ins Stocken. Auch ich realisierte im Sommer, dass jüngere Verwandte, Freunde, Nachbarn, Leute, die mir viel bedeuten, noch nicht geimpft sind. Nie hätte ich mir von ihnen Zurückhaltung beim Impfen erwartet.