Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Am Herd

Das werde ich der Pandemie nie verzeihen

Ravioli aus der Dose
Ravioli aus der DoseImago stock&people
  • Drucken

Wenn meine ältere Tochter mich einlädt, gibt es zum Beispiel selbst gemachte Gnocchi. Ich habe nie selbst Gnocchi gemacht. Ist das dieses Biedermeiering, von dem alle sprechen?

Mein „Schwiegersohn“ ist am Sauerteig gescheitert. Es war, sagt er, zum Aus-der-Haut-Fahren. Dauernd ging etwas anderes schief. Das Brot war hart. Oder flach. Oder schmeckte fad. Es reiche ihm mit dem Sauerteig, sagt mein „Schwiegersohn“, jedenfalls für diese Pandemie. Und ich nicke mit dem Kopf, voller Bewunderung, denn im Gegensatz zu mir hat er es zumindest versucht.

Wenn ich meine Tochter und ihn einmal die Woche besuche, werde ich bekocht. Und damit meine ich nicht Nudeln mit Sauce. Ich habe den Verdacht, für Nudeln mit Sauce würden die beiden eine Nudelmaschine brauchen, und dafür fehlt ihnen der Platz. Deshalb kochen sie Gnocchi oder backen Fladen aus Schmalz heraus oder belegen sanft gebratene Forellenfilets mit ein paar Zweiglein vom Thymian, der so dekorativ wie nützlich auf dem Fensterbrett wächst.